VfB Stuttgart bei Twitter unter Beschuss: Kaum ein Klub wird häufiger beleidigt

Stuttgart - Die Fans des VfB Stuttgart haben es derzeit nicht leicht!

Vielleicht verlagert sich die Pöbelei ja bald wieder ins Stadion.
Vielleicht verlagert sich die Pöbelei ja bald wieder ins Stadion.  © Fabian Sommer/dpa

Denn nach 20 Spieltagen steckt der schwäbische Traditionsverein mit lediglich 18 Punkten tief im Abstiegskampf. Aktuell müsste der VfB als Tabellensiebzehnter zum dritten Mal innerhalb von sieben Jahren den bitteren Gang in die 2. Bundesliga antreten.

Kein Wunder also, dass es in den Sozialen Medien schon mal hitziger zugeht.

Jedenfalls wird nach einer Analyse des Sportwetten-Experten "Kelbet" der VfB Stuttgart beim Kurznachrichtendienst Twitter so oft beleidigt wie kaum ein anderer Bundesliga-Klub.

Nach Rose-Aus beim BVB: Ist jetzt der Weg frei für VfB-Star Sasa Kalajdzic?
VfB Stuttgart Nach Rose-Aus beim BVB: Ist jetzt der Weg frei für VfB-Star Sasa Kalajdzic?

Von 36.058 Tweets wurde demnach der Verein 2184 gehässig kommentiert, was eine Quote von 6,1 Prozent bedeutet.

Nur der 1. FC Köln wurde mit einer Quote von 6,2 Prozent noch häufiger beleidigt.

Schlusslicht in diesem Ranking ist übrigens Stuttgarts badischer Konkurrent SC Freiburg (Quote 2,0 Prozent).

Die am meisten gefallenen Beleidigungen waren "scheiße" (20,03 Prozent), "schlecht" (19,22 Prozent) und "Fehler" (12,96 Prozent). Auf Platz vier in der Schimpfe-Skala lag "Arsch" (6,35 Prozent).

Titelfoto: Fabian Sommer/dpa

Mehr zum Thema VfB Stuttgart: