VfB erwartet gegen die Hertha eine "sehr unangenehme" Aufgabe

Stuttgart - Wenn der VfB Stuttgart am Samstag (15.30 Uhr/Sky) Hertha BSC in der heimischen Mercedes-Benz Arena empfängt, wollen sich die Schwaben von der herben 2:5-Niederlage gegen Bayer 04 Leverkusen berappeln.

VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo (43) erwartet am Samstag gegen Hertha BSC einen "sehr unangenehmen" Gegner.
VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo (43) erwartet am Samstag gegen Hertha BSC einen "sehr unangenehmen" Gegner.  © Thilo Schmuelgen/Reuters/Pool/dpa

Dass das jedoch alles andere als leicht von der Hand bzw. vom Fuß gehen wird, machte VfB-Chefcoach Pellegrino Matarazzo (43) auf der Spieltags-Pressekonferenz am Donnerstag klar.

"Hertha hat personell große Qualität und da unten in der Tabelle nichts zu suchen", so Matarazzo über den aktuell 15. der Tabelle, der zuletzt vier Niederlagen in Folge kassierte.

Mit dem Trainerwechsel hin zu Pal Dardai (44) sei bei den Berlinern Matarazzo zufolge inzwischen klar erkennbar, wofür die Hertha jetzt stehe: "Kampf, Fokus, Defensivstärke und gefährliche Konter. Das wird am Samstag sehr unangenehm für uns."

Was den Matchplan angeht, sei es deshalb entscheidend, "immer hellwach" zu sein, eine gute Kontersicherung zu haben und Räume, die die Hertha nicht oft anbietet, zielstrebig zu nutzen. "Wir brauchen eine Balance zwischen kurzen Pässen aber auch mal langen, um hinter die Kette zu kommen", so Stuttgarts Cheftrainer.

Welche Mannschaft der 43-Jährige am Samstag ins Rennen schicken wird, gestaltet sich deshalb interessant, da potenziell einige Ausfälle zu beklagen sind.

Neben den Verletzungen von Nico Gonzalez und Darko Churlinov stehen auch hinter den Einsätzen von Daniel Didavi (muskuläre Probleme) und Marc Oliver Kempf (Erkältung) Fragezeichen.

Kapitän Gonzalo Castro könnte dafür aber möglicherweise wieder eine Option sein, dessen Heilungsverlauf nach seinem Muskelfaserriss deutlich besser verlief als gedacht. "Es wird aber eng", so Matarazzo.

Titelfoto: Thilo Schmuelgen/Reuters/Pool/dpa

Mehr zum Thema VfB Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0