Muss der VfB Stuttgart im DFB-Pokal wieder nach Rostock? Fans haben die Schnauze voll

Stuttgart - Das Los hat entschieden: Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart muss in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals gegen den Sieger des Landespokals Mecklenburg-Vorpommern antreten. 

Für Pellegrino Matarazzo (42) wäre es das erste Pokal-Duell als VfB-Trainer gegen Hansa Rostock.
Für Pellegrino Matarazzo (42) wäre es das erste Pokal-Duell als VfB-Trainer gegen Hansa Rostock.  © Guido Kirchner/dpa

Damit ist es tatsächlich möglich, dass die Schwaben zum dritten Mal in Folge auf den FC Hansa Rostock treffen. 

"Täglich grüßt das Murmeltier", stellte diesbezüglich ein Stuttgarter Fan auf "Twitter" fest, während ein anderer berechnete: "Falls sich jemand fragt, wie hoch die Wahrscheinlichkeit war 3x im Folge in der ersten Runde nach Rostock zu fahren: 1:32768 bzw ca 0,00305%." 

Begeistert waren jedenfalls die wenigsten. 

"Das ist doch langsam ein Treppenwitz - wie oft noch nach Rostock???", fragte sich ein User und legte in Anlehnung an Peter Wackels Mallorca-Hit nach: "In Schwaben singt man neuerdings: ‚Rostock ist nur einmal im Jahr!‘" 

Ein weiterer VfB-Fan schrieb außerdem: "Wie ich keinen Bock auf diese braune Soße habe!" und spielte damit wohl auf ein umstrittenes Banner an, was die Hansa-Fans beim letzten Aufeinandertreffen hissten. 

"Außer Rand und Band für Verein und Vaterland", stand auf diesem und daneben war eine Deutschlandfahne mit dem Bundesadler zu sehen. (TAG24 berichtete)

Der VfB Stuttgart und die Angst vor Hansa Rostock

Im vergangenen Jahr: Rostocks Maximiliam Ahlschwede (r,30) kämpft mit Stuttgarts Daniel Didavi (l,30) um den Ball.
Im vergangenen Jahr: Rostocks Maximiliam Ahlschwede (r,30) kämpft mit Stuttgarts Daniel Didavi (l,30) um den Ball.  © Danny Gohlke/dpa

"Twitter"-Nutzer Tom fasste die Befürchtungen der Fans folgendermaßen zusammen: "Hansa Rostock, der Angstgegner des VfB."

Allerdings ist die Bilanz bisher ausgeglichen, was die beiden vergangenen Partien im Pokal betreffen. 2018 gewannen die Hanseaten mit 2:0, 2019 der VfB mit 1:0. 

Ein Fan stellte dazu aber eine vermeintliche Korrelation zwischen den jeweils ersten Pflichtspielen der Saison und deren Ende fest: "Erste Pokalrunde ist einfach das Superorakel: Gewinnen wir gegen Hansa, kommen wir zumeist unter die Top 3 der Liga. Bei Niederlage sind wir bisher immer abgestiegen..." 

Da können die Stuttgarter Fans ja fast froh sein, dass Rostock noch nicht als Gegner feststeht. 

Hansa steht zwar schon im Halbfinale des Landespokals, doch die Viertelfinals zwischen SV Waren 09 und Torgelow sowie FCM Schwerin gegen den Penzliner SV und FC Schönberg gegen den 1. FC Neubrandenburg 04 müssen noch ausgespielt werden. 

Titelfoto: Danny Gohlke/dpa

Mehr zum Thema VfB Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0