VfB-Fans können Badstuber-Degradierung vollkommen nachvollziehen

Stuttgart - Die Degradierung von Ex-Nationalspieler Holger Badstuber (31) in die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart hat für reichlich Gesprächsstoff gesorgt - natürlich vor allem bei den Fans.

VfB-Innenverteidiger Holger Badstuber (31) wird künftig in der Regionalliga Südwest für die zweite Mannschaft auflaufen.
VfB-Innenverteidiger Holger Badstuber (31) wird künftig in der Regionalliga Südwest für die zweite Mannschaft auflaufen.  © Tom Weller/dpa

Wenngleich vereinzelte Stimmen aus VfB-Kreisen laut wurden, die diese Entscheidung überhaupt nicht nachvollziehen können, da der Innenverteidiger die benötigte Erfahrung auf den Platz oder auch nur in die Mannschaft bringen würde, stimmte die überwältigende Mehrheit der Fans diesem Schritt zu.

"#Badstuber raus, Talent rein. Find ich gut, #VfB", twitterte beispielsweise @SautterBernd und ging damit darauf ein, dass die Schwaben ihren Verjüngungsprozess weiter konsequent vorantreiben. Die Stuttgarter haben erst in diesem Transferfenster mit Konstantinos Mavropanos (22) und Waldemar Anton (24) zwei neue junge Kräfte für die Abwehr verpflichtet.

Darüber hinaus wunderte sich @Admiral_Iblis, weshalb sich plötzlich doch einige mit Badstuber solidarisieren, wurde doch über weite Strecken der vergangenen Saison über ihn "gemotzt". Dem Twitter-User zufolge sei die klare Entscheidung des VfB in dieser Causa richtig.

Dass ein Teil der Solidarisierungen von Fans des FC Bayern München kam, für den Holger Badstuber bei den Profis von 2009 bis 2017 119 Pflichtspiele absolvierte, regte zahlreiche VfB-Anhänger auf.

Holger Badstuber kickt künftig in der Regionalliga Südwest

@Knallgoewer1893 schrieb beispielsweise: "Mit Bayern Fans über #Badstuber zu Diskutieren ist das selbe wie mit Schwurblern über #COVID19 zu Reden. Bringt nix." (Rechtschreibung übernommen)

Der Ex-Nationalspieler ist auch als ehrgeiziger Profi bekannt, der alles andere als auf den Mund gefallen ist und seinen Missmut zum Ausdruck bringt - wenngleich er damit auch mal über das Ziel hinausschießt. Über Unstimmigkeiten zwischen Badstuber und den Verantwortlichen des VfB wurde berichtet. 

Deshalb ist @Seriouz1893 der Meinung: "Faule Äpfel müssen aussortiert werden, auch wenn im Korb sonst nur unreife liegen."

Pep Guardiola (49) sagte 2014, als er Cheftrainer beim FC Bayern München war, über Holger Badstuber: "Er ist der beste Spieler, den ich je hatte." Diesen Spieler jetzt künftig in der Regionalliga Südwest für den VfB Stuttgart II kicken zu sehen wird mindestens gewöhnungsbedürftig sein.

Titelfoto: Tom Weller/dpa

Mehr zum Thema VfB Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0