VfB Stuttgart: Fünf Bewerbungen fürs Präsidentenamt sind eingegangen

Stuttgart - Jetzt ist es offiziell: Beim VfB Stuttgart sind fünf Bewerbungen fürs Präsidentenamt eingegangen.

Der VfB hat bekannt gegeben, wer sich fürs Präsidentenamt beworben hat.
Der VfB hat bekannt gegeben, wer sich fürs Präsidentenamt beworben hat.  © Tom Weller/dpa

Dies teilte der Vereinsbeirat am Dienstagnachmittag mit. Neben Amtsinhaber Claus Vogt (51) haben sich Dr. Wolfram Anders, Pierre-Enric Steiger und Volker Zeh beworben.

Auch Dauerbewerberin Fridi Miller hat wieder ihre Unterlagen eingereicht, dürfte damit aber zum wiederholten Male keinen Erfolg haben.

Ansonsten prüft der Vereinsbeirat nun, wen er zur Wahl bei der Mitgliederversammlung am 18. Juli zulässt.

Ab kommender Woche beginnen die Bewerbungsgespräche, bevor "zeitnah eine Entscheidung getroffen und bekanntgegeben werden" soll. Auf die Möglichkeit einen eigenen weiteren Kandidaten zu nominieren, will der Vereinsbeirat dabei verzichten.

Außerdem sind zahlreiche Bewerbungen für die weiteren Sitze im Präsidium eingegangen. Darunter Ex-Präsidentschaftskandidat Christian Riethmüller und die Ex-VfB-ProfisSilvio Meißner (48) und Rainer Adrion (67). Außerdem gaben Hubert Deutsch, Markus Scheurer und Christof Seeger ihre Unterlagen rechtzeitig ab.

In welcher Form die Mitgliederversammlung stattfinden kann, ist aufgrund der Corona-Pandemie noch nicht absehbar.

Titelfoto: Tom Weller/dpa

Mehr zum Thema VfB Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0