VfB Stuttgart hält Schalke 04 auch in Unterzahl stand und holt Remis!

Stuttgart - Das Unentschieden ist eigentlich für beide Vereine zu wenig! Der VfB Stuttgart und der FC Schalke 04 haben sich am 5. Spieltag der 1. Bundesliga die Punkte geteilt. Am Ende hieß es 1:1 (1:1).

Chris Führich (r.) trifft in dieser Szene zum 1:0 für den VfB Stuttgart.
Chris Führich (r.) trifft in dieser Szene zum 1:0 für den VfB Stuttgart.  © dpa/Marijan Murat

Chris Führich (18.) brachte den VfB in Führung, die S04-Kapitän Simon Terodde umgehend mit seinem ersten Saisontor beantwortete (21.).

Doch selbst die Gelb-Rote Karte gegen den Stuttgarter Josha Vagnoman (67./wiederholtes Foulspiel) konnte Schalke nicht zum ersten Bundesliga-Auswärtssieg seit November 2019 nutzen. VfB-Sportchef Sven Mislintat sah wegen anhaltenden Reklamierens Gelb (75.).

Der gesperrte Stuttgarter Trainer Pellegrino Matarazzo verwarf seinen ohnehin nicht ernst gemeinten "Plan", sich im Kostüm von Maskottchen Fritzle zu verstecken und überließ seinem Assistenten Michael Wimmer die Regie.

Platzverweis in fünf Minuten: VfB Stuttgart mit der dümmsten Roten Karte des Spieltags!
VfB Stuttgart Platzverweis in fünf Minuten: VfB Stuttgart mit der dümmsten Roten Karte des Spieltags!

Der sah im Spiel eins nach dem Abschied von Top-Stürmer Sasa Kalajdzic einen nervösen Start. Im Angriff fehlte ein echter Zielspieler, Kalajdzic-Ersatz Serhou Guirassy wurde in der 83. Minute eingewechselt.

Schalke verzichtete gänzlich auf Last-Minute-Zugang Kenan Karaman, Abwehr-Verstärkung Sepp van den Berg dagegen begann - und erwies sich als Unsicherheitsfaktor.

Einen Stockfehler des Niederländers nutzte Silas zur Vorlage auf Führich, der zum 1:0 einschoss. Der postwendende Ausgleich resultierte aus einem Fehlpass von Kostas Mavropanos im Aufbau.

Startelf des VfB Stuttgart für das Bundesliga-Heimspiel gegen den FC Schalke 04

Aufstellung des FC Schalke 04 beim VfB Stuttgart

VfB Stuttgarts Josha Vagnoman sieht die Gelb-Rote Karte, FC Schalke 04 kann Überzahl nicht nutzen

Silas (r.) bereitete den Stuttgarter Führungstreffer umsichtig vor und wirbelte die Schalker Abwehr um Maya Yoshida mit seiner Geschwindigkeit immer wieder durcheinander.
Silas (r.) bereitete den Stuttgarter Führungstreffer umsichtig vor und wirbelte die Schalker Abwehr um Maya Yoshida mit seiner Geschwindigkeit immer wieder durcheinander.  © dpa/Marijan Murat

In einem von Patzern auf beiden Seiten geprägten Duell hatte Schalkes Startelf-Debütant Jordan Larsson kurz vor der Pause das 1:2 auf dem Fuß (41.). Nach klugem Zuspiel des Schweden vergab auch Terodde die mögliche Gäste-Führung (43.).

Kurz darauf und nach einem Ellbogenschlag von Borna Sosa musste der Schalker Marius Bülter behandelt werden, konnte aber mit einer leichten Blessur am Auge weiterspielen.

In der zweiten Hälfte hatte der VfB lange Zeit mehr vom Spiel, ohne sich allzu viele zwingende Chancen zu erarbeiten. Schalke suchte sein Heil vor 47.500 Zuschauern auf der ausverkauften Baustelle Mercedes-Benz Arena in temporären Gegenstößen, die meist frühzeitig verpufften.

VfB Stuttgart holt Torschützenkönig der U17-EM
VfB Stuttgart VfB Stuttgart holt Torschützenkönig der U17-EM

Um die Offensive zu beleben, brachte Coach Andre Breitenreiter in Rodrigo Zalazar und Sebastian Polter (beide 65.) zwei Neue, doch es war der ebenfalls eingewechselte Defensivspieler Tobias Mohr, der den Platzverweis erzwang.

Beim folgenden Freistoß lag der zweite Gästetreffer in der Luft, doch Polter agierte zu zögerlich (68.). Der eingewechselte Zalazar (89.) vergab den möglichen Schalker Siegtreffer kläglich.

Stuttgarts Rechtsverteidiger Josha Vagnoman (3.v.l.) flog Mitte der zweiten Halbzeit mit Gelb-Rot vom Platz.
Stuttgarts Rechtsverteidiger Josha Vagnoman (3.v.l.) flog Mitte der zweiten Halbzeit mit Gelb-Rot vom Platz.  © dpa/Marijan Murat
Simon Terodde (r.) erzielte den Ausgleich für den FC Schalke 04 - das erste Saisontor des Zweitliga-Rekordstürmers.
Simon Terodde (r.) erzielte den Ausgleich für den FC Schalke 04 - das erste Saisontor des Zweitliga-Rekordstürmers.  © dpa/Marijan Murat

Titelfoto: dpa/Marijan Murat

Mehr zum Thema VfB Stuttgart: