VfB-Fans vernichten Mannschaft nach Derby-Pleite gegen den KSC

Stuttgart - Nach der peinlichen 1:2-Derby-Schlappe des VfB Stuttgart beim Karlsruher SC (TAG24 berichtete) haben große Teile der Schwaben-Fans ihre Mannschaft in den sozialen Netzwerken auseinandergenommen.

VfB-Coach Pellegrino Matarazzo (42) verlässt mit hängendem Kopf das Wildparkstadion.
VfB-Coach Pellegrino Matarazzo (42) verlässt mit hängendem Kopf das Wildparkstadion.  © Uli Deck/dpa-pool/dpa

"Ein Spiel verlieren? Kann passieren. Auch ein Derby geht mal verloren. Aber heute haben wir keine Mannschaft gesehen, keinen Spielplan, keinen Einsatz, keinen Fußball, einfach NICHTS. Herr Hitzlsperger, Herr Mislintat, das ist euer Trainer, euer Kader, eure Arbeit", schrieb der User @ReyBucanero74 auf Twitter.

Mit dieser Meinung sprach er das an, was der allgemeine Kanon der maßlos enttäuschten VfB-Fans beinhaltete - nämlich neben der überschwänglichen Kritik an der Mannschaft auch das Hinterfragen von Personalentscheidungen durch die Sportfunktionäre.

So wurde plötzlich die Trennung von Ex-Coach Tim Walter (44) wieder ein Thema, der in 18 Spielen 31 Punkte holte. Pellegrino Matarazzo (42) steht nach 14 Spielen bei 21 Zählern und damit was den Schnitt angeht aktuell sogar schlechter da.

Doch VfB-Sportdirektor Sven Mislintat (47) verkündete überraschend Ende Mai, dass der Vertrag mit Pellegrino Matarazzo vorzeitig bis 2022 verlängert wurde (TAG24 berichtete).

"Werden jetzt noch alle Spielerverträge verlängert um ein wichtiges Zeichen zu setzen, oder wie sieht ihr Plan aus Herr Mislintat?", fragt der User @0711stgt deshalb süffisant auf Twitter.

Ein Hauch von Endzeitstimmung

Stuttgarts Lilian Egloff (17) geht nach Spiel enttäuscht über den Platz, während im Hintergrund Spieler des Karlsruher SC jubeln.
Stuttgarts Lilian Egloff (17) geht nach Spiel enttäuscht über den Platz, während im Hintergrund Spieler des Karlsruher SC jubeln.  © Uli Deck/dpa-pool/dpa

Doch das meiste Fett bekamen die rot-weißen Akteure auf dem Rasen ab!

"Wie es aussieht waren die 2. Halbzeit gegen den HSV und das Spiel in Dresden ein Strohfeuer. Gegen wen will diese Mannschaft eigentlich gewinnen?", bringt es @fr_d_anconia noch mit vergleichsweise ruhigem Gemüt auf den Punkt.

VfB-Podcaster Ron Merz ("Nachspielzeit") droht nach der ersten Derby-Pleite gegen den Karlsruher SC seit 13 Jahren sogar, die Unterstützung im Stadion einzustellen: "Verlängerung der VfB Dauerkarte jetzt endgültig stark gefährdet! Nicht für solch eine Mannschaft."

Und @DK1893 setzte dem Ganzen dann noch einen Hauch von Endzeitstimmung obendrauf: "Mit dieser Mannschaft habe ich gebrochen. Mit diesem Verein ist es auch nicht mehr arg weit hin... Nach 28 Jahren verzichte ich zukünftig auf ne Dauerkarte. Genug ist genug. Es reicht mit dem VfB. Es reicht mit diesem Business allgemein."

Der trübe Himmel samt Regen über Stuttgart tat am Sonntagnachmittag sein Übriges und könnte zum Vorboten für äußerst unangenehme Zeiten an der Mercedesstraße werden...

Titelfoto: Uli Deck/dpa-pool/dpa

Mehr zum Thema VfB Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0