Orgasmus-Gifs und Kampfansage an den FCB: So reagieren die VfB-Fans auf die Gonzalez-Verlängerung

Stuttgart - Nachdem Nicolas Gonzalez (22) vorzeitig seinen Vertrag beim VfB Stuttgart verlängert hat, meldeten sich die Fans zu Wort.

Erst wollte er weg: Nun bleibt Nicolas Gonzalez den Schwaben offenbar länger treu.
Erst wollte er weg: Nun bleibt Nicolas Gonzalez den Schwaben offenbar länger treu.  © Tom Weller/dpa-Pool/dpa

Am Mittwoch hatte der Verein bekannt gegeben, dass der 2023 auslaufende Vertrag des 22-Jährigen nun erst am 30. Juni 2024 endet.

VfB-Sportdirektor Sven Mislintat (48) lobte den Argentinier auf der Homepage des Vereins: "Er war ein wichtiger Faktor beim Wiederaufstieg in die Bundesliga und er hat in der laufenden Saison seine Qualitäten unter Beweis gestellt – sowohl im VfB Trikot als auch bei der argentinischen Nationalmannschaft."

Der 22-Jährige sagte derweil mit Blick auf die Rückkehr der Schwaben in die Bundesliga: "Ich möchte dabei mithelfen, diesen Weg fortzusetzen und ich werde hart dafür arbeiten, mich als Spieler weiter zu verbessern."

Und was sagen die VfB-Fans zur Vertragsverlängerung? Auf Twitter wurde unter dem Hashtag #Gonzalez fleißig in die Tasten gehauen!

"Wer soll uns jetzt noch schlagen?", wollte etwa ein Fan angesichts der frohen Kunde wissen und setzte in Richtung München nach: "Kommt, doch Bayern, kommt doch."

"Boss move", konstatierte ein anderer User knapp.

Ausführlicher äußerte sich da wiederum ein weiterer Nutzer. "Natürlich wird Gonzalez nicht bis 2024 beim VfB spielen, wenn er so weitermacht", gab dieser zu bedenken. "Aber so geht er uns wenigstens nicht für 'nen Kleckerlesbetrag vom Hof. Und das vermutlich höhere Gehalt hat er sich durch Leistung verdient. Tolle, für mich immer noch überraschende, Entwicklung."

Deutlich weniger Ratio, dafür umso mehr Gefühl zeigte derweil ein anderer Fan und fragte die Netzgemeinde: "Ist das jetzt der Moment, an dem wir die Orgasmus-Gifs rausholen?"

Ernüchternd schrieb ein User: "Der Pessimist in mir sagt, dass es sowieso 'nur' eine Gehaltserhöhung ist. Kein Grund zur Romantik."

Im Sommer wollte Gonzalez noch weg aus Stuttgart

Die Vertragsverlängerung am Mittwoch dürfte für viele überraschend gekommen sein, hatte der Argentinier doch im Sommer noch lautstark Wechselabsichten geäußert.

"Es war eine großartige Geschichte in Deutschland. Aber jetzt habe ich mich entschieden: Ich will weg, ich will eine Luftveränderung. Ich will Stuttgart verlassen", sagte Gonzalez im Juli gegenüber dem italienischen Portal tuttomercatoweb.com.

Titelfoto: Tom Weller/dpa-Pool/dpa

Mehr zum Thema VfB Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0