VfB-Coach Matarazzo muss weiterhin auf Daniel Didavi verzichten

Stuttgart - Trainer Pellegrino Matarazzo muss bei der Partie des Fußball-Zweitligisten VfB Stuttgart gegen den SV Sandhausen (Mittwoch, 18.30 Uhr) weiterhin auf Daniel Didavi (30) verzichten. 

Fehlt weiter: VfB-Kicker Daniel Didavi (30).
Fehlt weiter: VfB-Kicker Daniel Didavi (30).  © Fabian Sommer/dpa

Dies bestätigte der 42-Jährige am Dienstag bei der Pressekonferenz. Beim Last-Minute-Sieg gegen den Hamburger SV fehlte Didavi wegen einer Gelb-Rot-Sperre, anschließend setzten ihn Knieprobleme außer Gefecht. Zudem leidet er nun an muskulären Beschwerden, sodass auch sein Einsatz beim 1. FC Nürnberg am Sonntag (15.30 Uhr) fraglich ist. 

Positive Nachrichten gab es dagegen bezüglich Roberto Massimo (19). Nach einer überstandenen Prellung und einer darauf folgenden Mandelentzündung könnte der Rechtsaußen schon für das Heimspiel gegen Sandhausen wieder im Kader stehen.

Bei Sasa Kalajdzic, der bei der Derby-Pleite gegen den Karlsruher SC fehlte, handelte es sich dagegen um eine rein taktische Maßnahme. 

Coach Matarazzo hatte sich aufgrund der Kaderstruktur für Mittelfeld-Jungstar Lilian Egloff (17) entschieden. 

Für die Partie gegen Sandhausen ist Kalajdzic allerdings wieder eine Option. 

Titelfoto: Fabian Sommer/dpa

Mehr zum Thema VfB Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0