VfB-Pleite gegen Wolfsburg: Vieles spricht für Schiedsrichter-Fehler

Wolfsburg/Stuttgart - Nach der ersten 0:1-Auswärtspleite des VfB Stuttgart am 13. Spieltag gegen den VfL Wolfsburg haderten die Schwaben mit der Schiedsrichterleistung von Florian Badstübner (29).

War sauer wegen eines nicht gegebenen Elfmeters: VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo (43).
War sauer wegen eines nicht gegebenen Elfmeters: VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo (43).  © Swen Pförtner/dpa

Denn beim Stand von 0:0 blieb die Pfeife des Referees in der neunten Minute stumm, als Stuttgarts Stürmer Nicolas Gonzalez (22) im Strafraum von Ridle Baku (22) zu Fall gebracht wurde.

Für VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo (43) ein klarer Elfmeter: "Von der Seitenlinie war ich mir hundertprozentig sicher, dass es ein Foul ist. Auch im Nachhinein, ist es für mich eher ein Foul als kein Foul. Er geht nur auf den Mann."

Sein Kollege, VfL-Coach Oliver Glasner (46), sah zumindest keine klare Fehlentscheidung des Schiedsrichters, weshalb er es für richtig hielt, dass sich der VAR nicht einschaltete. Dies ging auch für Matarazzo in Ordnung, der meinte allerdings: "Man kann es aber auch im Spiel pfeifen."

Baku, der für das harte Tackling verantwortlich war, sagte nachdem er bei Sky die Szene nochmals sah: "Ich stelle den Körper rein. Auf dem Video sieht es natürlich heftig aus, aber ich denke, den muss man nicht geben."

"Kurz habe ich schon gezuckt", gab er allerdings zu und war schließlich froh, "dass es für uns gut ausgegangen ist."

Die strittige Szene zwischen Nicolas Gonzalez und Ridle Baku im Video

Schiedsrichterexperte Alex Feuerherdt von "Collinas Erben" plädiert für einen VfB-Elfmeter

Schiedsrichterexperte Alex Feuerherdt von "Collinas Erben" twitterte zu der umstrittenen Szene außerdem: "Für mich ist es ein Rempeln ohne Ballbezug und damit ein strafstoßwürdiges Foulspiel. Für den Schiedsrichter war es kein Foul (zu erkennen an seiner Gestik). Für den VAR war diese Einschätzung kein klarer und offensichtlicher Fehler, deshalb hat er kein Review empfohlen."

Dies nutzt den Schwaben natürlich dennoch nichts mehr. So musste sich der VfB kurz vor Weihnachten mit der ersten Auswärtspleite der Saison anfreunden.

Titelfoto: Swen Pförtner/dpa

Mehr zum Thema VfB Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0