Sven Ulreich zurück zum VfB? Stuttgart-Fans gespalten: "Bitte nicht, Patzer-Ulreich!"

Stuttgart - Bayerns Back-up-Keeper Sven Ulreich (31) sorgt derzeit für viele Diskussionen bei den Fans des Fußball-Zweitligisten VfB Stuttgart

Sportdirektor des VfB Stuttgart: Sven Mislintat (47).
Sportdirektor des VfB Stuttgart: Sven Mislintat (47).  © Marijan Murat/dpa

Dieser wolle nämlich nach Informationen der "Bild" den FC Bayern München verlassen. 

Als Abnehmer kämen dem Bericht zufolge neben dem FC Schalke 04 und Hertha BSC auch der VfB infrage, für den Ulreich bereits von 2008 bis 2015 spielte. 

Anlass der Spekulationen: Stuttgarts Nummer eins Gregor Kobel (22) ist von der TSG 1899 Hoffenheim nur ausgeliehen. 

Ob der VfB ihn fest verpflichten kann, ist ungewiss. Zwar soll Hoffenheim in Zukunft nach einem "Kicker"-Bericht weiter auf Oliver Baumann (30) im Tor setzen, doch Kobel hat durch seine starke Zweitliga-Saison auch außerhalb des Kraichgaus auf sich aufmerksam gemacht.

Was ihn angeht, sind sich die VfB-Fans jedenfalls einig: lieber Kobel, als Ulreich. 

"Wenn Kobel nicht will, wäre Sven Ulreich für mich völlig okay", schrieb VfB-Podcaster "RikyPalm" auf Twitter. Ein anderer schränkte ein: "Aber auch nur, wenn Kobel wirklich nicht will und man alles versucht hat, ihn zu halten." 

Sven Ulreich wechselte vom VfB Stuttgart zum FC Bayern München

Durfte beim FC Bayern häufiger Manuel Neuer (34) vertreten: Sven Ulreich (31).
Durfte beim FC Bayern häufiger Manuel Neuer (34) vertreten: Sven Ulreich (31).  © Daniel Karmann/dpa

Andere sahen eine Ulreich-Verpflichtung dagegen schon kritischer. 

"Ulreich wäre ein ganz schlimmes Zeichen", meinte einer. 

Twitter-Nutzer "Charapa" war ähnlicher Meinung: "Neeeeeiiiiin! Bitte nicht. Patzer-Ulreich, ohne Spielpraxis? Nein, danke!"

Viele Stuttgart nehmen Ulreich immer noch den Wechsel vom VfB zu den Bayern übel (2015). Dort war der inzwischen 31-jährige Ersatz-Torwart hinter Manuel Neuer (34). Es brachte ihm den Vorwurf ein, nur aufs Geld aus zu sein.

Dem widersprach "Paddypolidis": "Bin echt kein Fan von ihm, aber ob man ihn wirklich Söldner nennen muss? Ich denke Sven (Ulreich, Anm. d. Red.) selbst wäre lieber beim VfB geblieben, wenn man ihn nicht verjagt hätte."

Für Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat (47) dürfte eine Verpflichtung von Kobel jedenfalls Priorität haben.

Sollte dies klappen, wäre Ulreich wohl aus dem Spiel. Denn mit Fabian Bredlow (25) hat der VfB einen weiteren guten Keeper im Kader. 

Titelfoto: Daniel Karmann/dpa

Mehr zum Thema VfB Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0