VfB Stuttgart schwört sich auf Existenzkampf ein

Marbella/Stuttgart - Wunden lecken bei strahlendem Sonnenschein?

Ein Sasa Kalajdzic (24, M.) in Top-Form fehlt dem VfB Stuttgart derzeit.
Ein Sasa Kalajdzic (24, M.) in Top-Form fehlt dem VfB Stuttgart derzeit.  © Tom Weller/dpa

So dürfte man sich beim VfB Stuttgart das Kurztrainingslager im spanischen Marbella vorgestellt haben.

Zumindest am Dienstagmorgen sah dies allerdings ganz anders aus. Bei strömenden Regen absolvierten die Profis die erste von zwei Einheiten.

Ein Luxusproblem aber in Anbetracht der dramatischen sportlichen Lage: Denn nach 20 Spieltagen steht der VfB auf einem direkten Abstiegsplatz und ist seit fünf Partien sieg- und torlos.

VfB Stuttgart hält an sportlicher Führung fest und bangt nicht um begehrten Trainer
VfB Stuttgart VfB Stuttgart hält an sportlicher Führung fest und bangt nicht um begehrten Trainer

Den bisherigen Tiefpunkt erreichte Stuttgart am vergangenen Spieltag gegen den SC Freiburg. Chancenlos mussten sich die Schützlinge von Coach Pellegrino Matarazzo (44) mit 0:2 geschlagen geben.

So heißt es jetzt in der Länderspielpause: Hart arbeiten - und den Kopf frei kriegen.

Der VfB Stuttgart im Trainingslager in Marbella

VfB-Coach Pellegrino Matarazzo: "Man darf nicht vergessen, dass man (...) auch mal ein Bierchen trinken kann"

Beim VfB herrschte nach der Freiburg-Pleite frostige Stimmung vor.
Beim VfB herrschte nach der Freiburg-Pleite frostige Stimmung vor.  © Tom Weller/dpa

Innerhalb vier intensiver Trainingstage in Marbella soll der Grundstein für das schwäbische Projekt Klassenerhalt gelegt werden.

Coach Matarazzo wies bereits vor der Spanienreise darauf hin: "Es ist nicht unwichtig für uns, noch etwas fitter zu werden."

Dass die Stuttgarter ihrer Form hinterherlaufen, ist allerdings wenig überraschend. So hatten Schlüsselspieler wie Sasa Kalajdzic (24) und Silas Katompa Mvumpa (23) mit schweren Verletzungen sowie Corona-Infektionen zu kämpfen, sodass sie noch gar nicht bei vollen Kräften sein konnten.

VfB-Star berührt "freche" Oma zutiefst: "Ich habe Gänsehaut"
VfB Stuttgart VfB-Star berührt "freche" Oma zutiefst: "Ich habe Gänsehaut"

Darin sieht Matarazzo jedoch nicht die einzige Ursache für die sportliche Krise. Laut Kicker überlege der Trainer, ob man in taktischer Hinsicht eine "neue Struktur" sowie "neue Abläufe" benötige.

Weiter sagte er: "Ich bin immer auf der Suche nach Lösungen, was der Mannschaft am besten hilft und wie jeder Spieler an sein Leistungslimit kommen kann. Deswegen schließe ich nichts aus."

Neben schweißtreibenden Trainingseinheiten dürfe nach Matarazzo auch das Gemeinschaftsgefühl der Mannschaft nicht zu kurz kommen: "Es gibt viel, an dem man arbeiten kann. Aber man darf nicht vergessen, dass man als Gruppe zusammenkommen und auch mal ein Bierchen trinken kann. Dazu hatten wir zuletzt keine Gelegenheit."

Dies soll sich in Marbella jetzt ändern. So schwört man sich beim VfB auf den anstehenden Bundesliga-Existenzkampf ein.

Titelfoto: Tom Weller/dpa

Mehr zum Thema VfB Stuttgart: