VfB-Stürmer sorgt in Argentinien für Furore und rettet Team um Weltstar Messi

Stuttgart - Nicolas Gonzalez (22) sorgt auch international für Furore! Der argentinische Stürmer des Bundesligisten VfB Stuttgart traf am Donnerstag beim WM-Qualifikation-Spiel gegen Paraguay (1:1). 

Hier jubelt VfB-Stürmer Nicolas Gonzalez (22) nach seinem Treffer gegen Eintracht Frankfurt.
Hier jubelt VfB-Stürmer Nicolas Gonzalez (22) nach seinem Treffer gegen Eintracht Frankfurt.  © Sebastian Gollnow/dpa

Nach einer Ecke in der 42. Minute wuchtete Gonzalez per Kopf die Kugel zum wichtigen 1:1-Ausgleich für die Albiceleste. 

Für ihn ein ganz besonderer Treffer, denn es war sein erster im Trikot der A-Nationalmannschaft. 

Deshalb musste dieser selbstverständlich gebührend gefeiert werden. 

Neben einigen Teamkollegen ließ es sich auch Argentiniens Welt-Star Lionel Messi (33) nicht nehmen, der Jubeltraube hinzuzustoßen und dem Youngster zu gratulieren. 

Generell zeigte Gonzalez eine starke Leistung in diesem Spiel, mit der er nahtlos an seine aufsteigende Form in der Liga anknüpfte. 

Zuletzt traf er schon für den VfB Stuttgart beim 2:2 gegen Eintracht Frankfurt. Dort erzielte er den 1:0-Führungstreffer nach einem Foulelfmeter, den er selbst herausholte (TAG24 berichtete).

Der Durchbruch gelang dem 22-Jährigen aber schon vergangene Saison in der 2. Liga. Galt er in der Stuttgarter Abstiegssaison noch als Chancentod, machte Gonzalez im Unterhaus einen gewaltigen Entwicklungsprung und schoss den VfB mit 14 Treffern zum Aufstieg. 

Im Video: VfB-Stürmer Nicolas Gonzalez trifft für Argentinien, Lionel Messi gratuliert

Verlässt Nicolas Gonzalez den VfB Stuttgart im Winter?

Mit dieser Quote war er der beste VfB-Stürmer. Trotzdem gab es zunächst Zweifel, ob er diese Leistung eine Etage höher bestätigen kann. 

Selbst hatte er diese wohl nie. So kokettierte er im Sommer mit einem Wechsel zu einem Top-Klub. Die Rede war von Borussia Dortmund, AC sowie Inter Mailand und einigen weiteren Hochkarätern aus Spanien und England. Für 20 Millionen Euro hätten die Schwaben ihr Juwel wohl ziehen lassen, hätte sich dieser nicht verletzt. 

Trumpft Gonzalez aber weiter so auf, wie nun im Trikot der argentinischen Nationalmannschaft, könnte es im Winter vielleicht doch noch zu einem Wechsel kommen. 

Titelfoto: Sebastian Gollnow/dpa

Mehr zum Thema VfB Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0