Bekommt der VfB einen neuen Dauerbrenner für die rechte Abwehrseite?

Stuttgart - Der Markt ist derzeit unberechenbar. Normal würden Fußball-Clubs bereits die ersten Hammer-Transfers eintüten, doch die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise sind kaum absehbar. 

Im Januar: Pascal Stenzel (l) vom VfB Stuttgart in Aktion gegen Tobias Mohr (r) vom 1. FC Heidenheim.
Im Januar: Pascal Stenzel (l) vom VfB Stuttgart in Aktion gegen Tobias Mohr (r) vom 1. FC Heidenheim.  © DPA/Tom Weller

Diese Ungewissheit umtreibt auch die Verantwortlichen des Zweitligisten VfB Stuttgart, doch Ausschau nach neuen Spielern halten sie natürlich dennoch. 

Dabei soll nun Tobias Pachonik (25) ins Visier des Stuttgarter Sportdirektors Sven Mislintat geraten sein, wie das Online-Portal "De Limburger" berichtete. 

Der deutsche Rechtsverteidiger steht aktuell bei VVV-Venlo unter Vertrag, doch der niederländische Erstligist scheint den 25-Jährigen aufgrund finanzieller Probleme so schnell wie möglich loswerden zu wollen. 

An Interessenten mangelt es dabei allerdings nicht. So müssten sich die Schwaben gegen Feyenoord Rotterdam und PSV Eindhoven durchsetzen. 

Aber der VfB braucht dringend einen Rechtsverteidiger! 

Tobias Pachonik (25): Erst Stuttgarter Kickers, jetzt zum VfB?

Am Ball: Tobias Pachonik (25).
Am Ball: Tobias Pachonik (25).  © imago images / Pro Shots

In der laufenden Saison war Pascal Stenzel der Dauerbrenner auf der Abwehrseite, doch dieser ist nur vom Bundesligisten SC Freiburg ausgeliehen. 

Seine Zukunft beim VfB ist - obwohl er sich im Schwabenland wohlfühlt - völlig ungewiss. Ihm wird ein schlechtes Verhältnis zu Freiburgs Kult-Coach Streich nachgesagt, was für den VfB sprechen könnte. Aber selbst wenn Stenzel tatsächlich beim VfB bleiben sollte, wäre eine Alternative auf seiner Position dringend erforderlich. Denn im Laufe der Saison zeigte er immer wieder Ermüdungserscheinungen. 

Diese Alternative könnte nun Pachonik sein, der in den Niederlanden bei VVV-Venlo alle 26 Ligapartien bestritten hat - ein ähnlicher Dauerbrenner wie Stenzel also (25 Ligaspiele). 

Sogar die Stadt kennt der 25-Jährige bereits gut. Zwischen 2015 und 2016 kickte der im bayrischen Schwaben Geborene für die Stuttgarter Kickers. 

Titelfoto: imago images / Pro Shots

Mehr zum Thema VfB Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0