VfB vereitelt Schalker Befreiungsschlag! S04 seit 22 Spielen ohne Sieg

Gelsenkirchen/Stuttgart - Schwaben verschlimmern königsblaue Krise! Der VfB Stuttgart und der FC Schalke 04 trennten sich am 6. Spieltag der 1. Bundesliga 1:1(1:0)-Unentschieden - zu wenig für S04. Vor den leeren Rängen in der Veltins-Arena erzielte Malick Thiaw das 1:0 für die Schalker (30. Minute), ehe Nicolas Gonzalez zum 1:1 ausglich (55./Handelfmeter). 

Schalkes Kilian Ludewig (20, r.) und VfB-Mittelfeldmann Orel Mangala (22) kämpfen um den Ball.
Schalkes Kilian Ludewig (20, r.) und VfB-Mittelfeldmann Orel Mangala (22) kämpfen um den Ball.  © Guido Kirchner/dpa

Im Vergleich zum Remis gegen den 1. FC Köln veränderte VfB-Coach Pellegrino Matarazzo seine Anfangself auf zwei Positionen: Für den angeschlagenen Silas Wamangituka (Knieprobleme) startete der defensivere Borna Sosa und statt Daniel Didavi durfte überraschenderweise Mateo Klimowicz von Beginn an ran.

Schalke-Trainer Manuel Baum tauschte im Vergleich zur Derby-Pleite beim BVB ebenfalls zwei Mal. Can Bozdogan und Mark Uth sollten für mehr Offensive als zuletzt sorgen, Nabil Bentaleb sowie Rabbi Matondo nahmen dafür auf der Bank Platz. 

21! Das war die Zahl, die in dieser Woche wie ein Damoklesschwert über Gelsenkirchen schwebte. So viele Spiele waren die Königsblauen nämlich schon sieglos. Eine schwarze Serie, die sie gegen den Aufsteiger aus Stuttgart unbedingt beendet wollten. 

Und dass der Wille da war, zeigte S04 von Beginn an. Mit viel Aggressivität kämpften sie sich in die Partie, in welcher der VfB spielerisch zunächst die Oberhand hatte. 

Dies zeigten die Schwaben umgehend, als der Ball nach einer schnellen Kombination über Marc Oliver Kempf und Gonzalo Castro zu Klimowicz gelangte, der mit einem kunstvollen Außenrist-Schuss nur knapp das Schalker Tor verfehlte (4.). 

Die Startelf des VfB Stuttgart beim Auswärtsspiel gegen Schalke 04

Die Aufstellung des FC Schalke 04 gegen den VfB Stuttgart

Malick Thiaw erzielte das 1:0 für Schalke 04, Nicolas Gonzalez gleicht für den VfB Stuttgart aus

Im Sandwich der Schalker Salif Sane (30,l.) und Malick Thiaw (19): Stuttgarts Mateo Klimowicz (20, Mitte).
Im Sandwich der Schalker Salif Sane (30,l.) und Malick Thiaw (19): Stuttgarts Mateo Klimowicz (20, Mitte).  © Guido Kirchner/dpa

Doch viel mehr hatten die zuletzt stark auftretenden Schwaben vorerst nicht zu bieten. 

Stattdessen machten disziplinierte Schalker dem VfB das Leben mächtig schwer und belohnten sich für einen couragierten Auftritt nach einem Standard: Amine Harit brachte einen Freistoß aus halb rechter Position in den Strafraum, dort stand der 19-jährige Thiaw bereit, der die Kugel zur 1:0-Führung einköpfte (30.). 

Anschließend bemühten sich die Schwaben um eine Reaktion. Doch der letzte Pass kam nicht an, weshalb es mit dem 1:0 in die Pause ging. 

Die über weite Strecken zähe Partie, besserte sich auch in der zweiten Hälfte zunächst nicht. Es blieb umkämpft und zerfahren. Doch weil Schiedsrichter Benjamin Brand nach einem Handspiel von Salif Sane auf Elfmeter entschied, kamen die Schwaben zurück in die Partie. 

Der eingewechselte Gonzalez verwandelte die Kugel flach vom Punkt in die rechte Torecke zum 1:1-Ausgleich (55.) für den VfB. Dann wurden die Stuttgarter besser und erspielten sich mehr Möglichkeiten, während die Schalker immer unsicherer wurden. Nur Knappen-Keeper Frederik Rönnow konnte mit einer Glanzparade noch Schlimmeres verhindern, als es Castro mit einem Distanzschuss probierte (86.). 

So endete das Duell 1:1, was für S04 saisonübergreifend 22 sieglose Partien bedeutete. Am nächsten Spieltag treffen die Schalker auf den 1. FSV Mainz 05 (Samstag, 15.30 Uhr). Die Schwaben, die mit dem Unentschieden seit fünf Spielen ungeschlagen sind, empfangen Eintracht Frankfurt (Samstag, 15.30 Uhr). 

Titelfoto: Guido Kirchner/dpa

Mehr zum Thema VfB Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0