VfB Stuttgart und Kaiserslautern mit starkem Zeichen für die Opfer der Flutkatastrophe

Weingarten - Große Geste! Der 1. FC Kaiserslautern initiierte am Rande des Vorbereitungsspiels gegen die Reserve des VfB Stuttgart eine Spendenaktion für die Flutopfer.

Hier trägt der 1. FC Kaiserslautern seine Heimspiele aus: im Fritz-Walter-Stadion auf dem Betzenberg.
Hier trägt der 1. FC Kaiserslautern seine Heimspiele aus: im Fritz-Walter-Stadion auf dem Betzenberg.  © Uwe Anspach/dpa

So wurden 300 Trikots der letzten Saison für 25 Euro zum Verkauf angeboten, wobei der Erlös an die Betroffenen der Hochwasserkatastrophe ging.

Selbstverständlich konnte bei Bedarf auch ein höherer Betrag bezahlt werden.

Der Gegner, der VfB Stuttgart, beteiligte sich ebenfalls an der Aktion und brachte einige Trikots zum Testkick in Weingarten mit.

Sportdirektor Mislintat als "Hitz"-Nachfolger beim VfB? Das sagt der Macher zu seiner Zukunft
VfB Stuttgart Sportdirektor Mislintat als "Hitz"-Nachfolger beim VfB? Das sagt der Macher zu seiner Zukunft

Insgesamt kamen 10.000 Euro zusammen, wie der FCK mitteilte. Kaiserslautern verzichtete zudem auf seinen Anteil der Zuschauereinnahmen und "legte diese mit in den Spendentopf", wie es in einem Tweet hieß.

Beim Testspiel, das der FCK durch Tore von Elias Huth (24) und Felix Götze (23) mit 2:0 (2:0) gewann, gab es eine Schweigeminute.

Außerdem trugen die Profis einen Trauerflor.

In den vergangenen Tagen wüteten vor allem in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen Unwetter. Über hundert Menschen verloren bei der Flutkatastrophe ihr Leben.

Titelfoto: Uwe Anspach/dpa

Mehr zum Thema VfB Stuttgart: