VfB-Wut nach Pokal-Aus: "Erinnert an die Abstiegssaison!"

Stuttgart - Aus und vorbei! Nach der Pokal-Pleite gegen den 1. FC Köln (0:2) herrschte beim VfB Stuttgart große Enttäuschung.

Frust nach dem Pokal-Aus: VfB-Verteidiger Waldemar Anton (25, l.) hat sich den Mittwochabend anders vorgestellt.
Frust nach dem Pokal-Aus: VfB-Verteidiger Waldemar Anton (25, l.) hat sich den Mittwochabend anders vorgestellt.  © Marijan Murat/dpa

Lange hielten die Schwaben dagegen, doch mit der Einwechslung von Anthony Modeste (33) brach der Bann: Der Franzose schoss die Kölner mit einem Doppelpack (72. Minute; 77.) ins Achtelfinale des DFB-Pokals.

Dementsprechend war VfB-Keeper Fabian Bredlow (26) mächtig angefressen: "Wir haben es zu naiv verteidigt."

Mittelfeld-Mann Daniel Didavi (31) nahm dagegen naturgemäß mehr die Offensive in die Pflicht. In Sachen Kombinationsfußball habe er "einen Schritt nach vorne" gesehen, nur fehlte eben "der letzte Pass, der letzte Punch".

VfB Stuttgart bei Twitter unter Beschuss: Kaum ein Klub wird häufiger beleidigt
VfB Stuttgart VfB Stuttgart bei Twitter unter Beschuss: Kaum ein Klub wird häufiger beleidigt

Trotz des Pokal-Frusts ist der Blick der Stuttgarter nach vorne gerichtet. Immerhin steht schon am Sonntag eine wichtige Bundesligapartie beim FC Augsburg (15.30 Uhr/DAZN) an.

"Mund abputzen, Vollgas", ist laut Sportdirektor Sven Mislintat (48) nun das Motto.

Geplatzte Titelträume beim VfB Stuttgart

Fassungslosigkeit bei VfB-Kicker Chris Führich (23, 2.v.l.), während die Kölner im Hintergrund jubeln.
Fassungslosigkeit bei VfB-Kicker Chris Führich (23, 2.v.l.), während die Kölner im Hintergrund jubeln.  © Marijan Murat/dpa

Ganz so einfach konnte manch ein Stuttgart-Fan das Pokal-Aus allerdings nicht abhaken. So stellte VfB-Anhängerin Anna Lena beim Kurznachrichtendienst Twitter fest: "It’s Bruddel-Time in der VfB-Timeline".

Dort war das Urteil teils vernichtend. User Theo schrieb beispielsweise: "Ganz schwache Leistung heute. Das erinnert an die Abstiegs-Saisons. Null Torgefahr. Viel zu viele Ballverluste. Kein Fussball. Mal ein Doppelpass. Mal ein Torschuss. Nichts davon zu sehen. Was trainieren die den ganzen Tag?" [Rechtschreibung entspricht den Originalen, Anm. d. Red.]

Ein anderer twitterte: "Irgendwie brutal zu sehen, wie sich unser Fußball innerhalb von einem halben Jahr von richtig geilem Fußball, zu harmlosen Regionalliga-Gebolze entwickelt hat. Klar, die Gründe sind mit Verletzungen & Abgängen bekannt, aber es macht mich trotzdem traurig & auch besorgt."

VfB Stuttgart hat offenbar neuen Investor gefunden
VfB Stuttgart VfB Stuttgart hat offenbar neuen Investor gefunden

Manch einer hatte sogar vom ganzen großen Wurf geträumt. So schrieb Twitter-User "twofourtwo": "Saugt halt schon gewaltig, dass die Chance DFB-Pokal doch so recht einfach und kläglich vertan wurde (ja ich weiß, Verletzungen). Ist für einen Verein wie dem VfB aktuell halt die einzige Chance, irgendwo in Richtung Titel zu schielen. Vor allem, wenn die Bayern ausscheiden."

Positiv gesehen können sich die Schwaben nun immerhin auf die Bundesliga konzentrieren. Mit einem Sieg gegen den FC Augsburg würde man sich weiter von den Abstiegsplätzen distanzieren.

Titelfoto: Marijan Murat/dpa

Mehr zum Thema VfB Stuttgart: