Weil er unter falscher Identität spielte: DFB bestraft VfB-Stürmer Silas!

Stuttgart - Der Deutsche Fußball-Bund sperrt VfB-Stürmer Silas Katompa Mvumpa (22) wegen unsportlichen Verhaltens für drei Monate und belegt den Spieler mit einer Geldstrafe in Höhe von 30.000 Euro.

VfB-Stürmer Silas Katompa Mvumpa (22) kassiert vom DFB eine lange Sperre und eine hohe Geldstrafe.
VfB-Stürmer Silas Katompa Mvumpa (22) kassiert vom DFB eine lange Sperre und eine hohe Geldstrafe.  © Tom Weller/dpa

Das teilte der Bundesligist am Freitagnachmittag auf seiner offiziellen Homepage mit.

Die Sperre gelte für jeglichen Spielbetrieb, nachdem Silas offenbart hatte, dass er Opfer von Machenschaften seines ehemaligen Spielervermittlers geworden ist.

Der Kongolese spielte fälschlicherweise unter dem Nachnamen Wamangituka, sein Alter wurde als ein Jahr jünger angegeben.

Claus Vogt exklusiv: Das ist seine Vision vom VfB in vier Jahren
VfB Stuttgart Claus Vogt exklusiv: Das ist seine Vision vom VfB in vier Jahren

Sowohl Silas als auch der VfB haben das Strafmaß akzeptiert, damit ist das Urteil rechtskräftig.

"Dass Silas vom DFB sanktioniert wird, war ihm und uns klar und muss nach den Statuten auch so sein", sagte Sportdirektor Sven Mislintat (48).

"Das Urteil berücksichtigt zugleich die besonderen Umstände seines Falls. Wir sind froh, dass der sportgerichtliche Aspekt auf DFB-Ebene damit für Silas abgeschlossen ist", fügte Mislintat hinzu.

Titelfoto: Tom Weller/dpa

Mehr zum Thema VfB Stuttgart: