Eintracht Braunschweig schießt VfL Osnabrück in Abstiegskracher ab!

Osnabrück - Was für ein Auftritt in einem so wichtigen Spiel! Mit einem fulminanten Auswärtssieg hat Eintracht Braunschweig ein Achtungszeichen im Abstiegskracher beim VfL Osnabrück gesetzt.

Martin Kobylanski (r.) trifft vom Elfmeterpunkt zum 2:0 für Eintracht Braunschweig.
Martin Kobylanski (r.) trifft vom Elfmeterpunkt zum 2:0 für Eintracht Braunschweig.  © dpa/Friso Gentsch

Die Mannschaft von Trainer Daniel Meyer besiegte die Lila-Weißen am Sonntag mit 4:0 (1:0) und überholte den niedersächsischen Rivalen in der Tabelle der 2. Bundesliga.

Der starke Suleiman Abdullahi schoss Braunschweig in der 11. Minute in Führung. Martin Kobylanski, der den ersten Treffer sehenswert vorbereitet hatte, traf kurz nach der Pause per Foulelfmeter zum 2:0 (51.), ehe erneut Abdullahi erfolgreich war (55.).

Beim vierten Braunschweiger Tor durch Kobylanski patzte VfL-Torwart Philipp Kühn (66.).

Durch den Sieg verließ die Eintracht den Relegationsplatz und verbesserte sich auf Rang 15. Osnabrück liegt nun auf dem 16. Platz.

Der VfL, der kurz vor der Partie einen Corona-Fall vermeldet hatte, hat allerdings ein Spiel weniger absolviert.

Startelf des VfL Osnabrück im Zweitliga-Abstiegskracher gegen Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweigs Aufstellung beim VfL Osnabrück

Die Löwen ließen den Veilchen keine Chance und feierten am Ende einen Kantersieg.
Die Löwen ließen den Veilchen keine Chance und feierten am Ende einen Kantersieg.  © dpa/Friso Gentsch

Titelfoto: dpa/Friso Gentsch

Mehr zum Thema VfL Osnabrück:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0