Wolfsburg-Schock vor Duell gegen VfB! Zwei Profis positiv auf Corona getestet, mehrere in Quarantäne

Wolfsburg/Stuttgart - Schock beim VfL Wolfsburg! Vor dem Duell gegen den VfB Stuttgart (18 Uhr) wurden zwei Spieler positiv auf das Coronavirus getestet.

Kingsley Coman (24,l.) vom FC Bayern München und Maximilian Arnold (26) von Wolfsburg im Zweikampf um den Ball.
Kingsley Coman (24,l.) vom FC Bayern München und Maximilian Arnold (26) von Wolfsburg im Zweikampf um den Ball.  © Matthias Balk/dpa-Pool/dpa

Wie der Werksklub am Sonntag mitteilte, handelte es sich dabei um Maximilian Arnold (26) und Jérôme Roussillon (27).

Doch nicht nur das: Außerdem wurden Maximilian Philipp (26), Xaver Schlager (23) und Tim Siersleben (20) als unmittelbare Kontaktpersonen ermittelt und mussten sich dementsprechend in Quarantäne begeben.

Es sind nicht die ersten positiven Corona-Fälle beim VfL Wolfsburg in dieser Saison.

In den vergangenen Wochen waren bereits Kevin Mbabu, Josip Brekalo, Renato Steffen und Marin Pongracic positiv auf Corona getestet worden.

Nun ein erneut harter Schlag für die Wölfe, die somit stark dezimiert am Sonntagabend (18 Uhr) gegen den VfB Stuttgart antreten müssen. Dann darf man gespannt sein, wie sich die Niedersachsen trotz der Hiobsbotschaft schlagen werden.

VfL Wolfsburg verkündet die positiven Corona-Tests von Maximilian Arnold und Jérôme Roussillon

Wolfsburg könnte mit einem Sieg gegen den VfB über Weihnachten auf einem Champions-League-Platz stehen

Bisher spielen die Schützlinge von Trainer Oliver Glasner (46) jedenfalls eine gute Saison und lagen vor der Partie am 13. Spieltag gegen die Schwaben auf dem sechsten Tabellenplatz. Erst am vergangenen Spieltag mussten die Wölfe beim 1:2 gegen den Rekordmeister FC Bayern München die erste Saisonniederlage hinnehmen.

Gelingt es ihnen diesen Rückschlag schnell zu verdauen und die Niedersachsen gewinnen gegen Stuttgart, winkt sogar mit dem vierten Rang ein Champions-League-Platz über Weihnachten.

Allerdings: Auch der VfB Stuttgart ist gut in die Saison gestartet und möchte mit drei Punkten im Koffer zurück in die baden-württembergische Landeshauptstadt reisen. Dann stünden die Schwaben in der kurzen Weihnachtspause auf einem Europa-League-Platz.

Titelfoto: Matthias Balk/dpa-Pool/dpa

Mehr zum Thema VfL Wolfsburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0