Wechselfehler mit Folgen? VfL Wolfsburg könnte nachträglich aus DFB-Pokal fliegen!

Münster - Vercoachte sich Mark van Bommel (44) entscheidend? Der neue Trainer des VfL Wolfsburg hat im DFB-Pokal-Spiel seiner Mannschaft beim SC Preußen Münster (3:1 nach Verlängerung) sechsmal gewechselt.

Auweia! Ein Wechselfehler von Coach Mark van Bommel (44) und seinem Trainerteam könnte den VfL Wolfsburg teuer zu stehen kommen.
Auweia! Ein Wechselfehler von Coach Mark van Bommel (44) und seinem Trainerteam könnte den VfL Wolfsburg teuer zu stehen kommen.  © dpa/Guido Kirchner

Die Durchführungsbestimmungen des DFB besagen aber, dass man nur fünf neue Akteure bringen darf. Und unter Paragraf 31, Punkt 3a geht es wie folgt weiter: "Während des Spieles dürfen fünf Spieler ausgetauscht werden. Eine darüber hinaus gehende zusätzliche Auswechslung bei Spielen mit Verlängerung ist nicht zulässig."

Laut "kicker" hätten die VfL-Verantwortlichen dahingehend mehrfach beim Vierten Offiziellen nachgefragt, seien jedoch nicht ausgebremst worden.

Stattdessen vermerkte Schiedsrichter Christian Dingert (41) in seinem Bericht, dass Wolfsburg während der regulären 90 Minuten dreimal austauschte und dreimal während der Extrazeit, ein klarer Verstoß.

Hohe Strafen nach Pyro-Aktionen: Wolfsburg, Rostock und KSC müssen blechen!
VfL Wolfsburg Hohe Strafen nach Pyro-Aktionen: Wolfsburg, Rostock und KSC müssen blechen!

Erst kam Josip Brekalo (23) zur zweiten Halbzeit für Renato Steffen (29), dann Maximilian Arnold (27) für Josuha Guilavogui (30, 60.) und anschließend Kevin Mbabu (26) für Lukas Nmecha (22, 61.).

In der Verlängerung brachte van Bommel Yannick Gerhardt (27) für Jerome Roussillon (28, 98.), den späteren Torschützen Sebastiaan Bornauw (22) für Maxence Lacroix (21, 102.) und zu guter Letzt Admir Mehmedi (30) für Maximilian Philipp (27, 103.) - der verbotene Wechsel.

Sofern Münster Protest einlegt - wovon auszugehen ist - scheint das nachträgliche Ausscheiden des VfL wahrscheinlich zu sein.

Titelfoto: dpa/Guido Kirchner

Mehr zum Thema VfL Wolfsburg: