Vier Partien bis Silvester: Heute starten die Heimfestspiele des HC Elbflorenz

Dresden - Für die Dresdner Handball-Fans ist der Dezember ein guter Monat, von heute bis zum 2. Weihnachtsfeiertag tritt der HC Elbflorenz gleich viermal in der heimischen BallsportARENA an.

Gute Nachrichten für den HCE: Ivar Stavast (24, l.) und Philip Jungemann (25, r.) stehen wieder zur Verfügung.
Gute Nachrichten für den HCE: Ivar Stavast (24, l.) und Philip Jungemann (25, r.) stehen wieder zur Verfügung.  © Lutz Hentschel

Dreimal gilt es in der Liga, einmal im Pokal-Highlight gegen Erstligist TBV Lemgo. Dass zwei der Spiele Ost-Duelle sind, lässt die Handball-Herzen sicher noch höher schlagen. Werden es Festspiele?

Gleich die erste Partie an diesem Mittwoch ist eine Art Bestandsaufnahme, und zwar dahingehend, wie weit die Dresdner mittlerweile wirklich sind. Gegner TUSEM Essen reist mit einer sehr guten Form an (zuletzt 6 Siege aus 7 Partien).

Im Gegensatz zum letzten Auswärtssieg hat sich die Personalsituation beim HCE verbessert. Chefcoach Rico Göde (40) stehen mit Ivar Stavast (24) und Philip Jungemann (25) wieder mehr Optionen zur Verfügung.

Alle Testspiele auswärts! So bereitet sich der HC Elbflorenz auf die neue Saison vor
HC Elbflorenz Alle Testspiele auswärts! So bereitet sich der HC Elbflorenz auf die neue Saison vor

Mit diesem Personal wollen die Hausherren den vierten Erfolg in Serie schaffen.

"Unsere Abwehr wird sehr wichtig sein gegen eine gute und breite Spielanlage des Gegners. Justin Müller und Eloy Morante sind da ganz klar die Schlüsselfiguren, die es gilt, in den Griff zu bekommen", weiß Göde.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema HC Elbflorenz: