DHB-Pokal! Mutiger HC Elbflorenz will Hamburg aus dem Weg räumen

Dresden - Die Handballer des HC Elbflorenz freuen sich auf diesen Saisonauftakt. Sie sind heiß auf die erste Runde im DHB-Pokal am Sonntag (15 Uhr) bei Bundesliga-Aufsteiger HSV Hamburg. Mario Huhnstock (35) & Co. wollen für eine Überraschung sorgen.

Johannes Bitter (38) steht jetzt (wieder) beim HSV Hamburg zwischen den Pfosten.
Johannes Bitter (38) steht jetzt (wieder) beim HSV Hamburg zwischen den Pfosten.  © dpa/Swen Pförtner

"Wir fahren hin, um zu gewinnen", redet HCE-Coach Rico Göde (39) gar nicht erst um den heißen Brei herum.

Vergangene Saison standen sich beide Teams in der 2. Bundesliga gegenüber. Dabei boten die Dresdner am 34. Spieltag in der heimischen BallsportARENA eine Gala-Vorstellung.

Sie fertigten Spitzenreiter HSV mit 37:31 ab und verhinderten damit, dass die Hamburger schon zu diesem Zeitpunkt den Aufstieg perfekt machen konnten.

HC Elbflorenz will sich gegen TVG steigern: "Müssen in der Defensive besser spielen. Punkt!"
HC Elbflorenz HC Elbflorenz will sich gegen TVG steigern: "Müssen in der Defensive besser spielen. Punkt!"

Am Sonntag ist es nun das erste Pflichtspiel der neuen Saison. Der HSV hat sich für die oberste Spielklasse weiter verstärkt. Schillerndster Name unter den Neuzugängen ist der langjährige Auswahl-Torhüter Johannes Bitter (38).

"Die Hamburger sind breit und gut aufgestellt. Wir wollen uns auf uns konzentrieren. Der HSV ist ein echter Prüfstein um zu sehen, wie weit wir sind, was gut funktioniert und was weniger. Uns ist völlig klar: Um in die nächste Pokalrunde einzuziehen, müssen wir eine Topleistung bringen", erklärt Göde.

Szene aus dem Galaauftritt des HCE gegen den HSV in der vergangenen Saison: Mindaugas Dumcius (26, M.) im Angriff gegen zwei Hamburger.
Szene aus dem Galaauftritt des HCE gegen den HSV in der vergangenen Saison: Mindaugas Dumcius (26, M.) im Angriff gegen zwei Hamburger.  © Lutz Hentschel

In der Saisonvorbereitung haben die Dresdner zuletzt in Dessau und Eisenach gewonnen, zuvor das Turnier in Lovosice/Tschechien als Sieger beendet. Was geht am Sonntag in Hamburg?

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema HC Elbflorenz: