HC Elbflorenz will sich gegen TVG steigern: "Müssen in der Defensive besser spielen. Punkt!"

Dresden - Die Heimniederlage gegen den TV Emsdetten ist verdaut, am Samstag wollen die Recken des HC Elbflorenz beim TV Großwallstadt den ersten Saisonsieg einfahren.

Nach der Niederlage gegen Emsdetten schlich Marek Vanco (Nr. 26) enttäuscht vom Parkett. Hoffentlich wiederholt sich das am Samstag in Großwallstadt nicht.
Nach der Niederlage gegen Emsdetten schlich Marek Vanco (Nr. 26) enttäuscht vom Parkett. Hoffentlich wiederholt sich das am Samstag in Großwallstadt nicht.  © Lutz Hentschel

Viermal standen sich beide Teams bislang in der 2. Liga gegenüber. Die Bilanz ist mit jeweils zwei Siegen ausgeglichen, wobei die des TVG aus der Vorsaison stammen - 33:30 in Dresden, 31:28 in Großwallstadt.

Ein besonderer Anreiz für die Mannschaft von Rico Göde, es diesmal besser zu machen?

"Natürlich haben wir da noch was gutzumachen", meinte der Trainer und weiß auch, was dafür vor allem funktionieren muss: "Unsere Abwehr, daran haben wir auch die ganz Woche gearbeitet."

Gefühlte Niederlage für HC Elbflorenz! "Wir nehmen zu riskante Würfe"
HC Elbflorenz Gefühlte Niederlage für HC Elbflorenz! "Wir nehmen zu riskante Würfe"

"Großwallstadt hat mit Savas Savas und Tom Jansen einen sehr, sehr wurfstarken Rückraum. Die beiden sind eklig zu decken", erklärt der Coach. "Um sie zu kriegen, damit sie uns nicht die Hölle heiß machen, müssen wir in der Defensive besser spielen. Punkt!"

So sieht das auch Linksaußen Mark Vanco: "Unsere Abwehr muss besser stehen als zum Auftakt. Vor allem gegen diesen Rückraum des TVG, der deutlich stärker ist als der zuletzt von Emsdetten."

Also eine schwierige Aufgabe für den HCE, aber Göde, der auf seinen kompletten Kader zurückgreifen kann, stellt klar: "Wir fahren dorthin, um unsere ersten Punkte zu holen."

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema HC Elbflorenz: