HCE-Kehrtwende: Nils Kretschmer bleibt doch!

Dresden - Überraschung, besser gesagt Kehrtwende! Nils Kretschmer (28) darf nun doch beim HC Elbflorenz bleiben, der Vertrag des Rückraumakteurs wurde bis 30. Juni 2022 verlängert.

Kaum zu stoppen: Nils Kretschmer (hier gegen Dormagen am Ball) wurde im Verlauf der Saison immer stärker.
Kaum zu stoppen: Nils Kretschmer (hier gegen Dormagen am Ball) wurde im Verlauf der Saison immer stärker.  © Lutz Hentschel

Noch im Januar sah das anders aus, hatte der Verein dem 28-Jährigen mitgeteilt, dass er nach der Saison gehen müsse. Kretschmer, seit 2015 für die Dresdner aktiv:

"Es war gut, dass mich der Verein frühzeitig informiert hat, dass er vorhat, meinen Vertrag auslaufen zu lassen. Ich wollte auch, dass das Ganze dann relativ zeitig veröffentlicht wird. Das gab mir früh die Möglichkeit, mich nach Alternativen umzusehen. Das habe ich auch getan, aber ich habe den Verantwortlichen immer gesagt, dass ich gern bleiben würde."

Nun darf Kretschmer genau das. Wieso der Sinneswandel bei den Bossen?

Coach Rico Göde (39): "Nils ist, nachdem er angeschlagen in die Saison gegangen war, immer besser reingekommen, hat tolle Leistungen gezeigt, uns sowohl im Innenblock Stabilität gegeben als auch unser Angriffsspiel variabler gemacht. Wenn sich ein Spieler mit diesen Leistungen anbietet, musst du auch die Größe haben, beschlossene Entscheidungen zu revidieren."

Kretschmer selbst meinte: "Ich habe hier großartige Erlebnisse gesammelt und mit dem Team viel durchgemacht. Außerdem liebe ich die Stadt und die Fans. Ich bin sehr glücklich, dass ich nun doch in Dresden bleiben kann."

HCE-Coach Rico Göde (l.) hat seine Entscheidung revidiert, wird nun doch mit Nils Kretschmer weitermachen.
HCE-Coach Rico Göde (l.) hat seine Entscheidung revidiert, wird nun doch mit Nils Kretschmer weitermachen.  © Lutz Hentschel
Muss den HCE verlassen: Michal Kasal.
Muss den HCE verlassen: Michal Kasal.  © Lutz Hentschel

Dresden verlassen muss hingegen der tschechische Rückraumshooter Michal Kasal (27). Göde redet nicht um den heißen Brei herum: "Leider konnte Michal seine vorhandenen Qualitäten aus verschiedenen Gründen nicht häufig genug zeigen. Deshalb haben wir uns gemeinsam mit Michal entschieden, seinen Vertrag nicht zu verlängern."

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema HC Elbflorenz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0