Sieg gegen Rimpar? Der HCE trifft auf seinen neuen Keeper!

Dresden - Zum letzten von drei aufeinanderfolgenden Heimspielen empfängt der HC Elbflorenz am heutigen Sonntag um 17 Uhr die DJK Rimpar Wölfe. Eine Woche nach dem Sieg in letzter Sekunde gegen die SG BBM Bietigheim sollen jetzt die nächsten beiden Punkte in der BallsportARENA bleiben.

Szene vom Heimspiel im Vorjahr: Nils Kretschmer (29, r.) trifft gegen Marino Mallwitz (25).
Szene vom Heimspiel im Vorjahr: Nils Kretschmer (29, r.) trifft gegen Marino Mallwitz (25).  © Matthias Rietschel

Einen Sieg auf den letzten Drücker gab es auch beim Hinspiel in Rimpar. Der HCE hatte Mitte der zweiten Halbzeit mit drei Toren zurückgelegen, drehte aber noch die Partie.

Die Schiris gaben in der letzten Sekunde Siebenmeter für die Sachsen, den Nils Kretschmer (29) eiskalt zum 25:24 verwandelte.

"Wir müssen es ja nicht immer so dramatisch machen", meint HCE-Kreisläufer Philip Jungemann (24). "Es wäre auch wieder mal schön, mit vier, fünf Toren zu gewinnen."

HC Elbflorenz gegen die DHfK chancenlos: "Werden unsere Lehren daraus ziehen"
HC Elbflorenz HC Elbflorenz gegen die DHfK chancenlos: "Werden unsere Lehren daraus ziehen"

Ob das gelingt, wird auch von DJK-Schlussmann Marino Mallwitz (25) abhängen. Der 25-Jährige ist derzeit laut Statistik der beste Torhüter der 2. Bundesliga.

Brisant: Mallwitz wird nach der Saison von Rimpar nach Dresden wechseln. Der gebürtige Lübecker erhält beim HC Elbflorenz einen Vertrag bis Juni 2025.

Titelfoto: Matthias Rietschel

Mehr zum Thema HC Elbflorenz: