Fahnenträgerin Laura Ludwig teilt Olympia-Eindrücke: "Gänsehautgefühl"

Tokio - Beachvolleyballerin Laura Ludwig (35) hat in ihrer Karriere so gut wie alles gewonnen. Die Olympischen Spiele in Tokio sind aber natürlich auch für die 35-Jährige ein absolutes Highlight.

Beachvolleyballerin Laura Ludwig (35) kämpft bei den Olympischen Spielen in Tokio um eine Medaille.
Beachvolleyballerin Laura Ludwig (35) kämpft bei den Olympischen Spielen in Tokio um eine Medaille.  © Fotomontage: Instagram/lauraludwig86, Michael Kappeler/dpa

Am Montag machte die Hamburgerin mit ihrer Partnerin Margareta "Maggie" Kozuch (34) den Einzug ins Achtelfinale perfekt: Die Japanerinnen Megumi Murakami und Miki Ishii wurden im zweiten Gruppenspiel mit 2:0 (21:17, 22:20) besiegt.

Anschließend meldete sich die Olympiasiegerin von 2016 auf Instagram bei ihren rund 54.000 Fans, um ihre Eindrücke von dem sportlichen Großereignis zu teilen.

"Ich bin begeistert vom Olympischen Dorf, von der ganzen Organisation", erklärte die Mutter eines dreijährigen Sohnes. Alles laufe reibungslos und vom deutschen Haus sei es nicht weit zur Mensa, so die 35-Jährige.

Früherer deutscher Zweitliga-Coach nach Horrorbilanz entlassen!
Fußball International Früherer deutscher Zweitliga-Coach nach Horrorbilanz entlassen!

"In unserem Block wohnen auch andere Länder wie beispielsweise Belgien, Österreich und Albanien. Ich nehme immer sehr viel Motivation mit, wenn ich Eindrücke von Athleten aus anderen Sportarten bekomme - sei es beim Smalltalk oder wenn ich sie trainieren sehe", erläuterte die vierfache Europameisterin weiter.

Insbesondere bei der Ankunft von Medaillengewinnern im Dorf komme "Gänsehautgefühl" auf. "Sie werden natürlich ordentlich bejubelt. Richtig cool. Da spürt man einfach, dass der Zusammenhalt im Team Deutschland großartig ist", freute sich die gebürtige Berlinerin.

Beachvolleyballerin Laura Ludwig zeigt Fotos aus dem Olympischen Dorf

Laura Ludwig steht mit ihrer Partnerin Margareta Kozuch im Achtelfinale

Der Weltmeisterin von 2017 wurde selbst kürzlich eine ganz besondere Ehre zuteil: Bei der Eröffnungsfeier am vergangenen Freitag führte sie das deutsche Team gemeinsam mit Wassersprung-Rekordeuropameister Patrick Hausding (32) als Fahnenträgerin ins Stadion.

Einen Tag später ging der erste Auftritt von Ludwig und Kozuch zwar mit 1:2 gegen die Schweizerinnen Nina Betschart und Tanja Huberli verloren, durch den Corona-Ausfall des tschechischen Duos Markéta Sluková und Barbora Hermannová stand der Achtelfinal-Einzug trotzdem am Montag bereits fest.

Titelfoto: Fotomontage: Instagram/lauraludwig86, Michael Kappeler/dpa

Mehr zum Thema Olympia: