Olympia-Einkleidung als DOSB-Roadshow: Sportler fiebern Tokio entgegen!

Von Manuel Schwarz

München - Bald geht es los! Gut drei Wochen vor Beginn der Olympischen Spiele 2021 in Tokio wächst bei vielen Sportlern die Vorfreude auf den Höhepunkt in Japan.

Die Leichtathletin Alexandra Burghardt freut sich bei der Einkleidung eines Teils des deutschen Olympia-Teams sichtlich.
Die Leichtathletin Alexandra Burghardt freut sich bei der Einkleidung eines Teils des deutschen Olympia-Teams sichtlich.  © Angelika Warmuth/dpa

Dazu trägt auch die traditionelle Einkleidung durch den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) bei, die am Montag in München Station machte.

"Die Vorfreude ist riesig. Ich finde, das ist immer eine Riesensache, in den Sachen zu stehen, die man dann auch dort präsentiert", sagte die deutsche Bogenschützin Lisa Unruh (33) aus Berlin. "Die Einkleidung ist ein erster Schritt in Richtung Tokio."

Die Silbermedaillengewinnerin von 2016 in Rio de Janeiro weiß erst seit vergangenem Freitag, dass sie dabei ist. "Wenn ich dann jetzt ein, zwei Tage Ruhe habe, wird ein Plan gemacht. Dann wird Richtung Tokio trainiert, und der Fokus richtet sich darauf."

Das war die Olympia-Nacht: Beacher jubeln, Sprinterin nach Doping-Verdacht suspendiert
Olympia 2021 Das war die Olympia-Nacht: Beacher jubeln, Sprinterin nach Doping-Verdacht suspendiert

Auch der Kletterer Jan Hojer (29) holte sich bei dem Termin aus einem XXL-Truck neben dem Olympiastadion seine Kleidung für Tokio ab.

"Die Vorfreude steigt auf jeden Fall mit jedem Tag", berichtete er. "Gerade heute wird das Ganze zum ersten Mal ein bisschen greifbarer: Jetzt haben wir die Klamotten und auch andere Athleten gesehen. Da kann man sich vorstellen, dass es bald losgeht."

Sportklettern feiert in Japan seine Premiere bei Olympia.

Auch Jan Hojer (29) holte sich bei dem Termin aus einem XXL-Truck neben dem Olympiastadion seine Kleidung ab.
Auch Jan Hojer (29) holte sich bei dem Termin aus einem XXL-Truck neben dem Olympiastadion seine Kleidung ab.  © Angelika Warmuth/dpa

Seit 11. Juni und bis 5. Juli läuft die "Roadshow" des DOSB, bei der den Sportlern in mehreren Städten Deutschlands die Olympia-Kleidung übergeben wird. Nach München sind noch Heidelberg und Stuttgart dran. Die Spannung nimmt zu!

Titelfoto: Angelika Warmuth/dpa

Mehr zum Thema Olympia 2021: