Schreck für deutschen Olympia-Fußballer: Reisepass verschwunden!

Yokohama - Schreck für Olympia-Fußballer Marco Richter (23): Vor dem Rückflug aus dem Trainingslager in Wakayama nach Tokio stellte der Profi des FC Augsburg fest, dass sein Reisepass verschwunden war.

Beinahe hätte Marco Richter (23, im orangen Leibchen) ein gravierendes Ausweis-Problem gehabt und keine Trainings-Zweikämpfe mehr mit Felix Uduokhai (23, in grün) bestreiten können.
Beinahe hätte Marco Richter (23, im orangen Leibchen) ein gravierendes Ausweis-Problem gehabt und keine Trainings-Zweikämpfe mehr mit Felix Uduokhai (23, in grün) bestreiten können.  © Arne Dedert/dpa

Auch nach der Ankunft in Yokohama, wo das Team von Trainer Stefan Kuntz am Donnerstag sein erstes Spiel gegen Brasilien bestreitet, war das Dokument noch nicht wieder aufgetaucht.

"Ich hoffe, dass ich ihn vielleicht irgendwo finde", berichtete Richter am Sonntagabend (Ortszeit) in einem gemeinsamen Instagram-Video mit Mannschaftskollege Max Kruse.

Team-Manager Dominik Horsch habe ihm versichert, dass dieser alles dafür geben werde, dass er vor der Abreise aus Japan wieder ein Dokument bekomme, sagte der 23-Jährige.

"Wir mussten alle in unsere Koffer gucken, ob wir ihn vielleicht eingesteckt haben", berichtete Kruse. Bereits vor dem Flug nach Tokio einige Stunden zuvor hatte der Stürmer des 1. FC Union Berlin in Videos im Sozialen Netzwerk von der Suche von Richter berichtet.

"Wir sitzen am Flughafen und müssen wahrscheinlich ohne Marco weiterfliegen", sagte Kruse feixend neben seinem Teamkollegen. "Wir hoffen, dass sich der Pass noch auffinden lässt - ansonsten sind wir halt nur 17." Dieses Schicksal blieb Richter jedoch erspart.

Titelfoto: Arne Dedert/dpa

Mehr zum Thema Olympia 2021: