Olympia-Welt trauert: Sprintlegende Bobby Morrow gestorben!

Washington - Bobby Joe Morrow, 1956 in Melbourne mit drei olympischen Goldmedaillen der überragende Sprinter, ist tot.

Bobby Morrow 1956 auf dem Treppchen neben Andrew Stanfield (Platz 2) und Walter Baker (Platz 3).
Bobby Morrow 1956 auf dem Treppchen neben Andrew Stanfield (Platz 2) und Walter Baker (Platz 3).  © imago images / United Archives International

Er starb im Alter von 84 Jahren in seinem Haus im texanischen San Benito, teilte seine Familie am Samstag (Ortszeit) mit.

Der damalige Student an der Abilene Christian University gewann in Melbourne die 100 und 200 Meter. 

Als Schlussläufer führte Morrow dann auch die 4x100-Meter-Staffel der Amerikaner zur Goldmedaille - in der Weltrekordzeit von 39,5 Sekunden. 

Hinter der Sowjetunion hatte die deutsche Staffel mit Heinz Fütterer und Manfred Germar Bronze erkämpft. 


Morrow wurde 1989 in die Ruhmeshalle der US-Leichtathleten aufgenommen.

Titelfoto: imago images / United Archives International

Mehr zum Thema Olympia:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0