René Wellers Frau mit bewegenden Worten über schwerkranken Ex-Boxer: "Geistig nicht mehr bei mir"

Stuttgart - Welch emotionale Sätze! Die Frau des ehemaligen Box-Profis René Weller (67) richtete sich nun mit bewegenden Worten an die Öffentlichkeit. Ihrem Mann geht es immer schlechter. Sie spricht von einem "Pflegefall" und seiner geistigen Abwesenheit.

Maria (64) und René Weller (67) 2015 in Frankfurt am Main am Rande eines Boxkampfes.
Maria (64) und René Weller (67) 2015 in Frankfurt am Main am Rande eines Boxkampfes.  © Fredrik von Erichsen/dpa

Seit einigen Jahren schon leidet der heute 67-Jährige an Demenz. Die Krankheit schritt in den vergangenen Monaten immer weiter voran.

Im Sommer gab die Frau des einstigen Boxers dann öffentlich bekannt, wie es um ihren Mann steht und dass er an der degenerativen Erkrankung des Gehirns leide.

Dass sie den ehemaligen Profi-Sportler jedoch in eine Einrichtung schickt, kam und kommt für sie nicht infrage.

Ex-Dynamos Kutschke und Schmidt kassieren gegen Burnic den nächsten Nackenschlag!
Dynamo Dresden Ex-Dynamos Kutschke und Schmidt kassieren gegen Burnic den nächsten Nackenschlag!

Doch sein Zustand wird wohl immer ernster. Auch wenn René Weller zuvor schon häufiger nach Spaziergängen nicht mehr heimgefunden habe, baue er wohl immer mehr ab, so Maria. Dennoch kümmert sie sich weiterhin um den gebürtigen Pforzheimer.

Gegenüber der Bild offenbarte sie nun, wie es um ihren geliebten Mann steht - und es spricht wohl auch ein Stück Verzweiflung aus ihr.

René Wellers Frau Maria: "Nachts im Bett beginnt René mit Schattenboxen"

René Weller (li.) gegen seinen französischer Gegner Jose Maillot (re.) während eines Kampfes im Jahr 1988.
René Weller (li.) gegen seinen französischer Gegner Jose Maillot (re.) während eines Kampfes im Jahr 1988.  © Marcus Thelen/dpa

"Nachts im Bett beginnt René mit Schattenboxen, ohne es zu merken. Wenn ich telefoniere, spricht er im Sekundentakt dazwischen. Er findet sein Bett nicht mehr allein, vergisst zu trinken und zu essen", so die 64-Jährige.

Er suche zudem auch die kürzlich verstorbene Hündin. Dass sie tot ist, überrasche ihn dann häufig. "Er hat es vergessen."

So stark sie auch für ihren Mann sein wolle, auch in ihr arbeitet die Situation selbstverständlich.

Eklat vor Bundesliga-Spiel: Ordner schlägt FCA-Busfahrer krankenhausreif!
1. Bundesliga Eklat vor Bundesliga-Spiel: Ordner schlägt FCA-Busfahrer krankenhausreif!

"René ist geistig nicht mehr bei mir. Er ist ein Pflegefall geworden." Ein Zustand, der mit Sicherheit nicht spurlos an ihr vorübergehen dürfte.

Es wird deutlich: Auch ein Kämpfer wie René Weller ist letztlich machtlos gegen die Demenz. Ihm, seiner Frau und allen nahestehenden Personen bleibt nur, ihnen das Allerbeste zu wünschen.

Titelfoto: Fredrik von Erichsen/dpa, Marcus Thelen/dpa

Mehr zum Thema Sport: