Snowboard-Star Marko Grilc (†38) stirbt bei Sturz: Er hinterlässt seine schwangere Frau

Sölden (Österreich) - Große Trauer um den slowenischen Snowboard-Star Marko Grilc. Der junge Sportler ist im Alter von 38 Jahren bei Dreharbeiten im österreichischen Tirol ums Leben gekommen.

Marko Grilc (†38) ist bei Dreharbeiten im österreichischen Tirol ums Leben gekommen.
Marko Grilc (†38) ist bei Dreharbeiten im österreichischen Tirol ums Leben gekommen.  © Instagram/Screenshot/grilo

Bestätigt wurden die traurigen Nachrichten von zahlreichen internationalen Medienberichten.

Diesen zufolge soll Grilc am Dienstag auf einem Gletscher in der Nähe von Sölden gestürzt sein.

Kurz zuvor habe er mit seinem Board die Balance verloren und sei zu Boden gegangen.

Dynamos U17 rockt die B-Junioren Bundesliga weiter und feiert nächsten Sieg!
Dynamo Dresden Dynamos U17 rockt die B-Junioren Bundesliga weiter und feiert nächsten Sieg!

Wie genau es zu dem tödlichen Sturz kam, ist derzeit noch unklar. Einen Helm habe er während des Unglücks nicht getragen.

Polizeiangaben zufolge soll er mit seinem Kopf gegen einen mit Schnee bedecktem Stein geknallt sein – jegliche Reanimationsversuche blieben daraufhin erfolglos.

Besonders tragisch: Marko hinterlässt seine schwangere Ehefrau Nina Grilc sowie ihre zwei gemeinsamen Kinder.

Der Snowboarder ganz in seinem Element auf Instagram:

Fast immer dabei: Seine kleine Familie

Erst im Oktober noch teilte Grilc sein Vaterglück mit seinen fast 250.000 Followern auf der Social Media-Plattform Instagram.

"Unsere dritte Baby-Legende wird in eine wilde Zeit hineingeboren! Ich bin gesegnet mit Tagen wie diesen, mit meiner ganzen Gang", betitelte er eine Video- und Fotoreihe von sich und seiner kleinen Familie.

Titelfoto: Instagram/Screenshot/grilo

Mehr zum Thema Sport: