Sorge nach Spielabbruch in der Handball-Bundesliga: Fan auf Tribune notärztlich versorgt!

Wuppertal - Nach dem Spielabbruch der Handball-Bundesliga-Partie zwischen dem Bergischen HC und der HSG Wetzlar am Samstagabend gibt es noch keine Informationen zum Gesundheitszustand eines Zuschauers.

Ein Banner schirmte den Fan auf der Tribüne ab.
Ein Banner schirmte den Fan auf der Tribüne ab.  © IMAGO / Nordphoto

Die Begegnung in Wuppertal war in der 52. Minute unterbrochen worden, weil ein Fan notärztlich versorgt werden musste.

Geschäftsführer und Trainer der Klubs sowie Schiedsrichter und Spielleitung vereinbarten in der Kabine daraufhin, das Spiel nicht mehr fortzusetzen, wie die HSG Wetzlar mitteilte.

Zum Zeitpunkt des Abbruchs führten die Gäste aus Wetzlar 21:19. Wie die Partie gewertet wird, war ebenfalls noch offen.

Titelfoto: IMAGO / Nordphoto

Mehr zum Thema Sport: