Australian Open 2023 mit Djokovic? Direktor Tiley ist zuversichtlich!

Melbourne (Australien) - Turnierdirektor Craig Tiley (60) hat sich mit Blick auf eine Teilnahme des serbischen Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic (34) an den Australian Open 2023 zuversichtlich gezeigt.

Novak Djokovic (34) wollte ungeimpft bei den Australian Open 2022 antreten, musste das Land aber noch vor Turnierbeginn wieder verlassen.
Novak Djokovic (34) wollte ungeimpft bei den Australian Open 2022 antreten, musste das Land aber noch vor Turnierbeginn wieder verlassen.  © Nic Bothma/PA Wire/dpa

Erst einmal müsse Djokovic dieses Jahr noch spielen, das werde seine Absicht sein, sagte Tiley am Sonntag dem australischen TV-Sender ABC.

"Am Ende des Tages ist er die Nummer eins der Welt, und er liebt die Australian Open wirklich", betonte Tiley trotz der vorherigen Eskalation.

Der weiterhin ungeimpfte Djokovic hatte kurz vor dem Turnierbeginn vor einer Woche aus Australien abreisen müssen. Der Rekordchampion des Grand-Slam-Turniers war mit dem Einspruch gegen die Annullierung seines Visums vor dem Bundesgericht gescheitert. Vorausgegangen war der Entscheidung ein teils groteskes Schauspiel des Djokovic-Lagers.

Australian-Open-Turnierdirektor Craig Tiley (60) glaubt an ein Australien-Comeback von Novak Djokovic (34).
Australian-Open-Turnierdirektor Craig Tiley (60) glaubt an ein Australien-Comeback von Novak Djokovic (34).  © Dave Hunt/AAP/dpa

Auch Tiley war in dem Streit um eine medizinische Ausnahmegenehmigung in die Kritik geraten.

Titelfoto: Montage: Nic Bothma/PA Wire/dpa, Dave Hunt/AAP/dpa

Mehr zum Thema Tennis: