Federer-Abschied lässt Preise explodieren: Unglaublich, was dieses Ticket kostet!

London - Alle wollen ihn ein letztes Mal live sehen, wie viel sind sie dafür bereit zu zahlen? Der letzte große Auftritt von Tennis-Superstar Roger Federer (41) beim Laver Cup in London am kommenden Wochenende lässt die Preise explodieren!

Roger Federer (41) 2019 beim Laver Cup in Genf in der Schweiz.
Roger Federer (41) 2019 beim Laver Cup in Genf in der Schweiz.  © imago / GEPA pictures

Millionen Fans waren geschockt, als der "Maestro" aus der Schweiz am Donnerstag in den sozialen Medien seinen endgültigen Rücktritt vom Tennissport verkündete.

Zwar war dieser Schritt schon monatelang abzusehen, denn eine Turnierabsage jagte bei Federer die nächste, zwei Knie-Operationen musste er über sich ergehen lassen und irgendwie kam es nicht zum Comeback.

Am Wochenende steht er nun ein letztes Mal im "Team Europa", das beim Laver Cup gegen "Team Welt" um den Titel kämpft. Doch wird Roger überhaupt zum Racket greifen und im Einzel oder Doppel zum Einsatz kommen? Man weiß es nicht.

Tennisspielerin Simona Halep nach positivem Dopingtest suspendiert!
Tennis Tennisspielerin Simona Halep nach positivem Dopingtest suspendiert!

Dennoch wollen seine Fans ihm noch einmal ganz nahe sein. Das haben natürlich auch andere erkannt und so werden die Tickets für das Event in der O2-Arena in der britischen Hauptstadt zu Wucherpreisen im Internet angeboten.

Unfassbar, welche Zahlen auf der Seite "Viagogo" aufgerufen werden. In den unteren Rängen schwanken die Kosten zwischen 4500 Euro und 35.000 Euro. Wer dem "Fedex" extrem nahe sein möchte, der muss im Unterrang mehr als gut betucht sein, um sich den Besuch leisten zu können.

Roger Federer weilt bereits seit Montag in London zur Vorbereitung auf den Laver Cup

Abschied von Roger Federer beim Laver Cup: Auf Viagogo explodieren die Preise

Roger Federer (41) 2019 beim Coaching von Rafael Nadal (36) während des Laver Cups.
Roger Federer (41) 2019 beim Coaching von Rafael Nadal (36) während des Laver Cups.  © IMAGO / Independent Photo Agency

Um die 45.000 Euro werden da Tickets angeboten. Den Vogel schießt aber ein Angebot über einen Platz in der VIP-Loge ab, das mit 677.638 Euro dotiert ist. Völlig krank!

Bei aller Liebe zum wohl größten Tennisspieler aller Zeiten, aber die Kohle dürfte niemand hinblättern wollen, um Roger Federer womöglich nicht mal in Aktion, sondern nur seine Teamkollegen anfeuernd auf der Bank zu sehen.

Die nach dem elffachen australischen Grand-Slam-Sieger Rod Laver benannte Veranstaltung wurde zum ersten Mal 2017 in Prag ausgetragen. In diesem Jahr findet das Turnier in London statt.

Klima-Aktivisten stürmen Tennisplatz und versuchen, sich an Netz festzubinden
Tennis Klima-Aktivisten stürmen Tennisplatz und versuchen, sich an Netz festzubinden

Innerhalb von drei Tagen werden dabei laut Regelwerk jeweils drei Einzel und ein Doppel gespielt, sodass insgesamt 24 Spiele absolviert werden.

Beim Laver-Cup, der dieses Jahr vom 23. bis 25. September steigt, steht Federer gemeinsam mit Novak Djokovic, Rafael Nadal, Stefanos Tsitsipas, Casper Ruud, Andy Murray und Matteo Berrettini im Aufgebot. Gecoacht wird die Mannschaft von Legende Björn Borg und Thomas Enqvist.

Team Welt besteht aus Felix Auger-Aliassime, Taylor Fritz, Diego Schwartzman, Alex de Minaur, Frances Tiafoe, Jack Sock und Tommy Paul. Bei ihnen sitzen John McEnroe und Patrick McEnroe auf der Bank.

Selbst auf der offiziellen Seite gibt es kaum noch Karten, wenn dann nur zeitlich begrenzte Tickets, die ebenfalls mehr als 1000 Euro kosten. Wer keine Karte ergattert hat, der macht es sich vorm Fernseher gemütlich, denn das Event wird in Deutschland live auf Eurosport übertragen.

Titelfoto: Bildmontage: IMAGO / GEPA Pictures, Screenshot/Viagogo

Mehr zum Thema Tennis: