Autsch! Deutschland erlebt Debakel im Eishockey-WM-Spiel um Bronze

Riga - Der Traum ist aus! Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft reist ohne die erhoffte erste WM-Medaille seit 68 Jahren von der Weltmeisterschaft in Lettland ab.

Das deutsche Eishockey-Team fiel gegen die USA kräftig auf die Schnauze.
Das deutsche Eishockey-Team fiel gegen die USA kräftig auf die Schnauze.  © Roman Koksarov/dpa

Das Spiel um Bronze verlor die Auswahl von Bundestrainer Toni Söderholm (43) am Sonntag in Riga verdient und deutlich mit 1:6 (0:1, 0:4, 1:1) gegen die USA.

Statt des erhofften krönenden Abschlusses eines zuvor starken Turniers erlebte das deutsche Team eine Lehrstunde.

Den einzigen deutschen Treffer erzielte der Wolfsburger Verteidiger Dominik Bittner (50. Minute).

Platz vier ist für die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bunds dennoch das beste WM-Abschneiden seit 2010, als beim Heim-Turnier ebenfalls der vierte Rang heraussprang.

Im Halbfinale am Samstag war Deutschland knapp mit 1:2 gegen Titelverteidiger Finnland unterlegen gewesen.

Titelfoto: Roman Koksarov/dpa

Mehr zum Thema Eishockey: