Löwen Frankfurt trauern: Eishockey-Talent (18) stirbt nach schrecklichem Sport-Unfall!

Frankfurt - Der 18-jährige Nachwuchs-Akteur Niclas Kaus von den Löwen Frankfurt erlag nach einem tragischen Unfall seinen Verletzungen, wie der Klub am Donnerstag bekannt gab.

Niclas Kaus (†18) verstarb am Donnerstag nach einem schweren Eishockey-Unfall.
Niclas Kaus (†18) verstarb am Donnerstag nach einem schweren Eishockey-Unfall.  © Screenshot/Twitter/DELoffiziell

Der U20-Juniorenspieler des Zweitligisten stürzte am 18. Dezember im Spiel gegen den EC Bad Nauheim unglücklich gegen die Bande und erlitt in der Folge schwere Kopfverletzungen.

Er wurde anschließend in eine Klinik gebracht und musste sofort operiert werden.

Am 23. Dezember, einen Tag vor Weihnachten, verstarb der junge Verteidiger schließlich im Krankenhaus, wie der Klub auf seiner Homepage mitteilte.

Olympia-Trauma überwunden: Deutschland gewinnt spannendes WM-Duell gegen Slowakei
Eishockey Olympia-Trauma überwunden: Deutschland gewinnt spannendes WM-Duell gegen Slowakei

"Für die Familie ist dies nach Tagen des Hoffens und Bangens das Schlimmste, was man sich vorstellen kann. Die ganze Familie ist mit den Löwen Frankfurt eng verbunden, sein Bruder spielt ebenfalls in der U20 und musste das tragische Unglück miterleben. Was geschehen ist, macht uns alle in der Löwen-Familie unendlich traurig und fassungslos", so Patrick Steingraf, Vorstand Sport beim Löwen-Nachwuchs.

Der DEB kündigte für sämtliche Profispiele in Deutschland über die Weihnachtstage eine Schweigeminute an.

Die DEL zeigte sich auf Twitter bestürzt über den Tod von Niclas Kaus

Kaus hatte bereits mit sechs Jahren bei den Löwen mit dem Eishockeyspielen begonnen. Nach seinem Abitur wollte er in Hamburg studieren. Im vergangenen Jahr ließ er sich auch zum Eishockey-Schiedsrichter ausbilden.

Titelfoto: Bildmontage: 123rf/soloway, Screenshot/Twitter/DELofiziell

Mehr zum Thema Eishockey: