Overtime-Schock für Leon Draisaitl: Saison für Oilers nach epischer Eis-Schlacht beendet!

Edmonton/Köln - Große Enttäuschung für Leon Draisaitl (26). Der deutsche Ausnahme-Eishockeyspieler muss seinen Traum vom Gewinn des Stanley Cups vorerst begraben.

Der gebürtige Kölner Leon Draisaitl (26, r.) legte insgesamt vier Treffer seiner Teamkollegen auf. Zum Sieg hat es am Ende dennoch nicht gereicht.
Der gebürtige Kölner Leon Draisaitl (26, r.) legte insgesamt vier Treffer seiner Teamkollegen auf. Zum Sieg hat es am Ende dennoch nicht gereicht.  © Jason Franson/Canadian Press via ZUMA Press/dpa

Mit seinen Edmonton Oilers verlor der gebürtige Kölner auch das vierte Aufeinandertreffen gegen die Colorado Avalanche. Am Ende stand ein bitteres 5:6 (0:1, 3:1, 2:4, 0:1) nach Verlängerung auf der Anzeigetafel. Damit endete die Best-Of-Seven-Serie im NHL-Halbfinale überraschend deutlich mit 4:0-Siegen für die Amerikaner.

Der 26-jährige Nationalspieler stemmte sich nach Leibeskräften gegen das frühe Aus. Nachdem er in den zwei Duellen zuvor ohne Scorerpunkt geblieben war, legte er vor 18.347 Zuschauern im heimischen Rogers Place gleich vier Tore seiner Mannschaft mustergültig auf.

Der "Eis-Nowitzki" kommt damit genauso wie sein kongenialer Sturmpartner Connor McDavid auf 30 Punkte in den Playoffs. Das gab es zuvor erst achtmal in der Geschichte der NHL. Gereicht hat es am Ende aber dennoch nicht.

Deutscher NHL-Star mit neuem Millionen-Vertrag über acht Jahre!
Eishockey Deutscher NHL-Star mit neuem Millionen-Vertrag über acht Jahre!

Den besseren Start in die Partie erwischten diesmal die Gäste aus Denver. Der Kanadier Cale Makar nutzte nach knapp vier Minuten gleich die erste Gelegenheit mit einem Mann mehr auf dem Eis zur 1:0-Führung für die "Avs". Mehr Tore fielen im ersten Spielabschnitt nicht.

Lehkonen entscheidet Spiel nach 79 Sekunden mit "Sudden Death"

Die Colorado Avalanche haben nach dem Sieg über die Oilers als bestes Team im Westen den Campbell Conference Bowl gewonnen.
Die Colorado Avalanche haben nach dem Sieg über die Oilers als bestes Team im Westen den Campbell Conference Bowl gewonnen.  © Jason Franson/The Canadian Press via AP/dpa

Das Mitteldrittel gehörte dann ganz dem fünfmaligen Stanley-Cup-Champion aus Edmonton. Zach Hyman, Ryan Nugent-Hopkins sowie Stürmerstar McDavid drehten mit ihren Toren das Spiel zugunsten der Ölmänner.

Spielentscheidend war das dritte Drittel, in dem beide Teams zusammen sechs Tore erzielten. Die Oilers verschenkten dabei eine 4:2-Führung und mussten in die Overtime. Dort ließ schließlich der Finne Artturi Lehkonen mit seinem Treffer nach nur 79 Sekunden Draisaitls Finaltraum platzen.

Avalanche-Goalie Pavel Francouz war erneut ein starker Rückhalt für sein Team. Der Tscheche wehrte insgesamt 30 von 35 Schüssen auf sein Gehäuse ab.

Schwarzer Tag für NHL-Star Leon Draisaitl: Oilers bereits mit dem Rücken zur Wand!
Eishockey Schwarzer Tag für NHL-Star Leon Draisaitl: Oilers bereits mit dem Rücken zur Wand!

Damit steht Colorado zum ersten Mal seit 2001 wieder im Stanley-Cup-Finale. Dort trifft das US-Team auf den Sieger des Endspiels der Eastern Conference zwischen den New York Rangers und dem amtierenden Titelverteidiger Tampa Bay Lightning.

Die Rangers führen in der Best-Of-Seven-Serie mit 2:1. Spiel 4 findet am Dienstag in Tampa Bay statt.

Titelfoto: Jason Franson/Canadian Press via ZUMA Press/dpa

Mehr zum Thema Eishockey: