Skispringer Geiger überzeugt kurz vor Olympia - Lindvik gewinnt in Willingen

Willingen - Marius Lindvik hat die Olympia-Generalprobe der Skispringer in Willingen gewonnen. Karl Geiger zeigte sich ebenfalls in guter Form.

Karl Geiger (28) überzeugte beim Skisprung-Weltcup in Willingen mit einem starken zweiten Platz und ist eine der deutschen Medaillenhoffnungen für die Olympischen Winterspielen in China.
Karl Geiger (28) überzeugte beim Skisprung-Weltcup in Willingen mit einem starken zweiten Platz und ist eine der deutschen Medaillenhoffnungen für die Olympischen Winterspielen in China.  © Arne Dedert/dpa

Der Norweger setzte sich am Sonntag vor dem Oberstdorfer Karl Geiger und Cene Prevc aus Slowenien durch.

Geiger eroberte fünf Tage vor dem Start der Winterspiele in Peking das Gelbe Trikot des Führenden im Gesamtweltcup von Ryoyu Kobayashi zurück. Der Japaner wurde Vierter.

Markus Eisenbichler belegte nach einem sehr starken Sprung im ersten und schlechten Bedingungen im zweiten Durchgang als zweitbester Deutscher den elften Platz.

Aus dem Team von Bundestrainer Stefan Horngacher schafften es in Lokalmatador Stephan Leyhe (17.), Andreas Wellinger (22.) und Severin Freund, der 24. wurde, noch drei weitere Ahtleten in die Weltcup-Punkte.

Pius Paschke und Constantin Schmid schieden dagegen nach dem ersten Durchgang aus.

Die beiden sind anders als Freund und Wellinger in China dabei.

Titelfoto: Arne Dedert/dpa

Mehr zum Thema Skispringen: