Ratgeber

Quotenboost

Bei einem Quotenboost handelt es sich um ein recht modernes Bonusangebot der Sportwetten-Branche. Wie der Name möglicherweise schon vermuten lässt, kannst Du Deinen Wettquoten mit diesen Angeboten einen Booster verpassen und die Quoten dementsprechend erhöhen. Allerdings geht das meistens nicht, ohne nicht einen Blick auf die dazugehörigen Bedingungen des Angebots zu werfen. Wir zeigen Dir im Folgenden, was Du bei einem Quotenboost beachten musst, was Dir gesteigerte Wettquoten genau bringen und natürlich, wie Du Die besten Angebote entdecken kannst.

Quotenboost

Größere Gewinne mit Deinen Wetten kassieren

Speziell mit Blick auf ihre Bonusangebote sind die Buchmacher heutzutage auf dem Markt enorm kreativ. Kaum ein Anbieter verzichtet auf irgendeine Aktion. Recht neu im Portfolio der Wettanbieter ist dabei oftmals der Quotenboost, der für erhöhte Wettquoten sorgen kann. Bei diesem Angebot „pumpt“ der Wettanbieter die Quoten für eine oder mehrere Partien in die Höhe, so dass Du einen größeren Gewinn einfahren kannst.

Welche Partie hier genau „geboostet“ werden, ist natürlich immer dem Wettanbieter überlassen. Manche Bookies stellen den Boost regelmäßig für Partien von deutschen Vereinen zur Verfügung, andere Wettanbieter weiten dies sogar auf internationale Begegnungen aus. Um genau herauszufinden, wo Du den Boost einsetzen kannst, solltest Du also immer erst einen Blick in die Bedingungen des Angebots werfen. Nachfolgend wollen wir Dir zudem mit einem Beispiel, was die Quotenboost-Wetten Dir genau bringen.

Zusätzlich noch eine wichtige Info: Erhöhte Wettquoten stehen bei den Buchmachern heutzutage in unterschiedlichen Varianten zur Verfügung. So kann es sich hierbei beispielsweise um eine einmalige Aktion für die Neukunden eines Bookies handeln, alternativ aber auch um eine regelmäßige bzw. dauerhafte Aktion für die bestehenden Kunden.

Erhöhte Wettquoten nutzen: Ein Praxisbeispiel

In unserem Beispiel haben wir einen Wettanbieter gefunden, der uns die Quotenboost-Wetten zur Verfügung stellt. In diesem Fall entscheiden wir uns für eine Partie aus der Fußball Champions League. Blicken wir auf die regulären Wettquoten für diese Partie, so liegen diese auf einem ganz „normalen“ Niveau. Die Heimmannschaft wird mit einer Quote von 1,80 bewertet, das Unentschieden mit einer 3,65 und der Sieg der Auswärtsmannschaft mit einer 3,70. Würden wir also beispielsweise zehn Euro auf den Heimsieg der Gastgeber wetten, würden wir als Auszahlung eine Summe von 18 Euro erhalten.

Nun aktivieren wir den Quotenboost des Wettanbieters, der dafür sorgt, dass die Quoten deutlich erhöht werden. Für den Heimsieg bekommen wir jetzt vielleicht eine 8,00 geboten, für das Unentschieden eine 11,75 und für den Auswärtssieg eine 13,65. Platzieren wir nun also den Einsatz von zehn Euro auf den Heimsieg, würde der Gewinn mit 80 Euro deutlich höher ausfallen. Und genau das hättest Du dann Deinem Booster zu verdanken.

Expekt Bonus

Welche Wettanbieter stellen den Boost zur Verfügung?

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass deine Chancen ziemlich gut stehen, den Quotenbooster bei einem oder gleich mehreren Wettanbietern entdecken zu können. Zwar handelt es sich grundsätzlich noch um eine der jüngeren Aktionen bei den Bookies, dennoch ist diese aber schon jetzt weit verbreitet. Regelmäßig stellen die Anbieter den Boost zum Beispiel bei hochkarätigen Spielen zur Verfügung.

Um den passenden Anbieter für Dich zu entdecken, solltest Du aber nicht nur darauf achten, ob dieser einen Boost für die Wetten zur Verfügung stellt. Immerhin tun dies die meisten Wettanbieter. Überprüfen solltest Du dementsprechend auch noch andere Bereiche im Portfolio des Bookies. Hierzu gehört zum Beispiel die Seroisität, denn natürlich sollte nur bei einem vertrauensvollen und ehrlichen Buchmacher gewettet werden. Zudem ist es immer ratsam, einen Blick auf die verfügbaren Zahlungsmethoden, das Wettangebot oder die Erreichbarkeit des Kundensupports zu werfen.

Was hat die Wettsteuer mit dem Quotenboost zu tun?

Ein Thema, welches Dich in Deiner Sportwetten-Karriere als deutscher Tipper dauerhaft begleiten wird, ist das Thema der Wettsteuer. In Deutschland müssen die Buchmacher eine Steuer in Höhe von fünf Prozent an den Staat zahlen, die sich nach dem Umsatz ihrer Kunden aus der Bundesrepublik richtet. Anders gesagt: Für jeden Einsatz seiner deutschen Kunden muss der Buchmacher fünf Prozent an den Staat zahlen.

Wie genau die Wettanbieter hiermit umgehen, ist unterschiedlich. Einige Bookies tragen diese Steuerkosten komplett aus eigener Tasche, der Großteil allerdings reicht diese an seine Kunden weiter. So wird bei den Buchmachern ein Abzug von fünf Prozent bei Deinem Einsatz oder Deinem Gewinn vorgenommen, den der Anbieter anschließend dann an den deutschen Staat überweist.

Expekt Quotenboost

Geht es an die Boost-Wetten, solltest Du also im Zweifelsfall einen Blick darauf werfen, wie genau die Sportwetten Steuer beim jeweiligen Anbieter behandelt. Trägt dieser die Steuerkosten selbst oder verzichtet vielleicht im Rahmen des Boost-Angebots auf den Abzug, ist das natürlich top. In der Regel aber musst Du den Abzug auch nach einem Boost beachten und dann daran denken, dass der erhöhte Gewinn noch einmal um fünf Prozent gemindert werden muss.

Das musst Du rund um die Boost-Angebote beachten

Abgesehen von der Wettsteuer musst Du rund um die Boost-Angebote der Buchmacher noch weitere Punkte beachten. So kann es beispielsweise sein, dass der Wettanbieter den Einsatz für die Boost-Aktion begrenzt. Die Quote wird dann zwar deutlich angehoben, dafür darfst Du aber beispielsweise nur maximal fünf oder zehn Euro einsetzen. Derartige Beschränkungen treten vor allem dann oft auf, wenn die Quoten auf ein überdurchschnittliches Niveau geboostet werden. Zum Beispiel von 1,60 auf 51,00.

Zusätzlich dazu solltest Du beachten, wie der Buchmacher den Gewinn aus dem Quotenboost behandelt. In den meisten Fällen wird der Gewinn einfach ganz regulär erhöht und Du erhältst eine größere Auszahlung in Form von Echtgeld-Guthaben. Das muss aber nicht so sein. Einige Anbieter schreiben den Zusatzgewinn durch den Boost als Freiwette oder Bonusguthaben gut. In diesem Fall müsstest Du dann möglicherweise noch einmal gesonderte Bedingungen beachten, bevor das Bonusgeld ausgezahlt werden kann.

Einzahlungsquoten

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass sich die Booster der Buchmacher als sehr faire Angebote bezeichnen lassen. Die Konditionen sind meistens transparent und so kannst Du im Handumdrehen erkennen, welche Bedingungen rund um den Bonus zu beachten sind. Gleichzeitig gehört hierzu natürlich auch zu prüfen, in welchen Sportarten oder für welche Veranstaltung der Boost genutzt werden kann. Während einige Anbieter diesen zum Beispiel klar an eine Partie binden, kann er bei anderen Bookies vielleicht für eine ganze Liga oder einen ganzen Wettbewerb gelten.

Kein Boost zu finden? Quotenvergleich zeigt die höchsten Wettquoten

Es kann natürlich durchaus vorkommen, dass zu einem gewissen Zeitpunkt bei keinem Buchmacher ein attraktives Quoten-Angebot für die eigenen Wetten entdeckt werden kann. Dann musst Du allerdings nicht verzweifeln, sondern kannst Dir durch geschicktes Vorgehen trotzdem die höchsten Gewinnmöglichkeiten sichern. Immerhin bewerten die Buchmacher die Partien nicht immer identisch, so dass sich Abweichungen bei den Wettquoten ergeben.

Mit einem Quotenvergleich kannst Du diese Abweichungen schnell entdecken und die besten Optionen dann natürlich gleich ansteuern. Hier vergleichst Du also die Wettquoten mehrerer Buchmacher für einen bestimmten Wettmarkt und siehst dann, welcher Bookie Dir den größten Gewinn zahlen würde.

Wunderbar aufspüren lassen sich mit den Quotenvergleichen übrigens auch die sogenannten Sure Bets. Hierbei handelt es sich um Sportwetten, die Du nicht verlieren kannst. Auch diese sind das Resultat der Unstimmigkeiten zwischen den Buchmachern und ermöglichen, dass Du unabhängig vom Ausgang einer Partie einen Gewinn einfahren kannst. Solltest Du die Sure Bet in Form einer Zwei-Weg-Wette platzieren, sind zwei Buchmacher hierfür ausreichend. Möchtest Du eine Drei-Weg-Wette platzieren, benötigst Du drei Wettanbieter mit passenden Quoten.

Kombi-Bonus steigert die Gewinne ebenfalls

Eine mögliche Alternative zu den Quotenboost-Angeboten der Wettanbieter sind die sogenannten Kombi-Boni. Ein Kombi-Bonus bietet Dir ebenfalls einen Boost an, wobei sich dieser jedoch auf die Gewinnsumme bezieht. Die Wettquoten bleiben hier also unverändert, stattdessen entscheidet die Anzahl der Wetten auf dem Tippschein darüber, wie hoch Dein Bonus für die Kombinationswette ausfällt.

Expekt Sportwetten

Solltest du mehr Wetten auf dem Schein kombinieren und diesen dann erfolgreich platzieren, wird also ein größerer Bonus gezahlt, als wenn du weniger Wetten auf dem Schein kombiniert hättest. Wie hoch der Bonus im Detail mit jeder Stufe ansteigt, ist von Wettanbieter zu Wettanbieter unterschiedlich. Es ist aber durchaus möglich, seinen Gewinn um 80 oder sogar 100 Prozent zu steigern. Das Gute: In den meisten Fällen ist bei einem Kombi-Bonus auch nicht mehr auf bestimmte Bedingungen zu beachten. Stattdessen wird der erhöhte Gewinn direkt als Echtgeld-Guthaben mit auf Dein Wettkonto gebucht. Du kannst die Summe jetzt also einfach auszahlen oder für neue Wetten verwenden.

Alternativen zum Quotenboost: Auch diese Angebote lohnen sich

Auch ohne Quotenboost oder Kombi-Bonus kann ein Portfolio eines Wettanbieters attraktiv sein. Sogar im Bereich der Bonusangebote. Immerhin sind diese beiden Offerten längst nicht die einzigen ihrer Art, sondern es gibt zahlreiche unterschiedliche Promotionen zu entdecken. Die besten Chancen auf einen großen Bonus hast Du dabei als Neukunde, der sich ganz frisch bei einem Wettanbieter registrieren möchte.
Jeder Bookie, der etwas auf sich hält, stellt seinen neuen Kunden einen Willkommensbonus bzw. Neukundenbonus zur Verfügung. Hierbei handelt es sich also um ein Angebot, welches exklusiv für die Neukunden gedacht ist.

Die gängigste Variante ist in diesem Fall der sogenannte Einzahlungsbonus für die Neukunden. Du zahlst also zunächst einen Betrag auf Dein Wettkonto ein und wirst hierfür dann mit einem Bonus des Buchmachers belohnt. Und die Boni lohnen sich so richtig, denn Bonusbeträge von 100 Euro und mehr sind hier absoluter Standard.Als besonderes Highlight können rund um den Neukundenbonus auch die Bonusangebote ohne Einzahlung genannt werden.

Bei derartigen Angeboten für die Neukunden reicht oftmals schon die Kontoeröffnung aus, um mit einer Freiwette oder Bonusgeld vom Buchmacher belohnt zu werden. In beiden Fällen sind aber natürlich verschiedene Bonusbedingungen zu beachten. Gut zu wissen: Einzahlungsboni und Boni ohne Einzahlung müssen nicht zwangsläufig für die Neukunden reserviert sein. Auch die Bestandskunden können in den meisten Fällen von derartigen Angeboten profitieren.

Ebenfalls eine interessante Alternative sind darüber hinaus die Cashback-Wetten bzw. Versicherungsangebote. Die Versicherungen greifen auch bei Kombiwetten und sorgen dafür, dass Du Deinen Einsatz oder einen Teil davon zurückbekommst, sollte Deine Kombiwette aufgrund eines falschen Tipps verloren gegangen sein. Die Cashback-Wetten wiederum können auch als Einzelwetten auftreten. Auch hier gibt es dann den Einsatz oder einen Teil davon zurück, wenn die eigene Wette verloren wurde.

Immer wieder präsentieren sich die Buchmacher zudem speziell in diesem Bereich als ganz besonders kreativ. Du dürftest also noch zahlreiche weitere Angebote entdecken können, wenn Du Dich erst einmal näher mit den Portfolios der Wettanbieter beschäftigst. Immer unter die Lupe genommen werden sollten dabei aber auch die Bonusbedingungen. Denn diese entscheiden letztendlich, wie attraktiv ein Angebot wirklich ist.

Fazit: Wettgewinne einfach steigern

Erhöhte Wettquoten sind heutzutage keine Seltenheit mehr. Es gibt zahlreiche Buchmacher, die ihren Kunden einen sogenannten Quotenboost zur Verfügung stellen und Dir dadurch zu größeren Gewinnen verhelfen. Natürlich musst Du ein paar Punkte beachten, denn nicht immer kannst Du einen beliebig großen Einsatz auf die erhöhten Quoten platzieren. Darüber hinaus gelten die Booster in der Regel nur für bestimmte Sportarten oder Wettmärkte.

In jedem Fall aber kannst Du Dich auf teilweise spektakuläre Angebote freuen, die Deine Wettgewinne im besten Fall um ein Vielfaches erhöhen können. Sollte ein Anbieter keinen Quotenboost zur Verfügung stellen, gibt es allerdings auch zahlreiche Alternativen. Hierzu gehören die klassischen Einzahlungsboni oder Boni ohne Einzahlung, gleichzeitig kannst Du aber Deine Wettgewinne beispielsweise auch mit einem Kombi-Bonus erhöhen. Du solltest Dich mit den unterschiedlichen Möglichkeiten und Angeboten also definitiv genau beschäftigen – nur so kannst Du die Vorteile dann auch richtig ausnutzen.

Expekt Bonus

© tag24.de Sportwetten - Alle Rechte vorbehalten | IMPRESSUM