Ratgeber

Gratiswette

Die Sportwetten-Fans werden von den Buchmachern auf dem heutigen Markt förmlich umgarnt. So kannst Du Dich als Wett-Freund immer wieder über verschiedene Bonusangebote und Promotionen freuen, zu denen auch die sogenannte Gratiswette gehört. Um was es sich hierbei handelt, verrät im Prinzip schon der Name: Du kannst gratis wetten. Wir zeigen Dir im Folgenden aber nicht nur, auf welche Kriterien Du achten musst, sondern auch, wie und wo Du die besten Gratiswetten entdecken kannst.

Gratiswette

Die besten Gratiswetten Angebote finden

Gleich zu Beginn ist erst einmal wichtig festzuhalten, dass zwischen einer Gratiswette im klassischen Sinne und einer Sportwetten Gratiswette ohne Einzahlung unterschieden werden kann. Bei einer Offerte ohne Einzahlung ist natürlich keine Einzahlung notwendig. Die Gratiswette wird Dir hier zum Beispiel im Rahmen einer Kontoeröffnung oder im Zusammenhang mit einer besonderen Sportveranstaltung zur Verfügung gestellt.

Eine Gratiswette im klassischen Sinne wiederum ist an eine vorherige Einzahlung gebunden. Hier musst Du also zunächst eine Einzahlung auf das Konto bringen und wirst für diese Einzahlung dann mit einer gratis Wettmöglichkeit belohnt. Generell gilt dabei festzuhalten, dass sowohl die Gratiswette ohne Einzahlung 2019 als auch reguläre Gratiswetten mit einer Einzahlung keinesfalls bei allen Wettanbietern auf dem Markt zu finden sind. Immerhin handelt es sich hierbei keinesfalls um eine Pflicht der Buchmacher, sondern viel mehr ein Entgegenkommen.

Wer kann eine Freiwette oder Freiwette ohne Einzahlung bekommen?

Die gute Nachricht rund um die Freiwetten der Wettanbieter ist, dass diese sowohl an Bestandskunden als auch an Neukunden herausgegeben werden. Du kannst also auf unterschiedlichen Wegen von diesen Angeboten der Wettanbieter profitieren. Handelt es sich bei der Offerte um eine Gratiswette bei Anmeldung, musst Du also zunächst ein eigenes Wettkonto beim Anbieter eröffnen, bzw. Dich bei diesem Buchmacher anmelden. Im Anschluss daran, quasi als Dankeschön, wird Dir dann die Freiwette auf Dein Konto überwiesen. Ob es sich hierbei um eine Freiwette ohne Einzahlung oder eine Freiwette mit Einzahlung handelt, variiert natürlich von Wettanbieter zu Wettanbieter.

Alternativ kannst Du aber auch eine Gratiswette Bestandskunden bei den Bookies einkassieren. Diese Angebote stehen Dir also auch dann zur Verfügung, wenn Du bereits als Kunde beim jeweiligen Buchmacher tätig bist. Die Gründe für eine solche Aktion sind vielseitig. Einige Wettanbieter rufen die Gratiswetten-Angebote immer mal wieder im Portfolio auf, andere Bookies stellen diese vor allem dann zur Verfügung, wenn die Sportwelt irgendwelche Highlights bereithält. Es lohnt sich also, immer mal wieder einen Blick in die Promotions-Bereiche der Buchmacher zu werfen und hier nach einer Freebet bzw. Gratiswette Ausschau zu halten.

Betway Cashout

Angehende Neukunden haben es hier sogar noch einmal ein bisschen einfacher. Diese können zum Beispiel einen Bonusvergleich nutzen und hier prüfen, welcher Anbieter was für ein Bonusangebot zur Verfügung stellt. So lassen sich dann auch schnell alle Bookies ausfindig machen, die ihren Neukunden Gratiswetten anbieten. Gleichzeitig bieten die Bonusvergleiche den Vorteil, dass die Stärken und Schwächen der Angebote transparent gegenübergestellt werden. Du siehst also sofort, ob ein Anbieter mit fairen Bedingungen oder unlösbaren Hürden arbeitet. Die Suche nach einer attraktiven Freiwette kann so innerhalb weniger Augenblicke erledigt werden.

In der Praxis: So löst Du Deine Gratiswette ein

Hast Du bei Deinem Wettanbieter die Chance, eine Gratiswette zu erhalten, solltest Du genau prüfen, welche Schritte für die Aktivierung notwendig sind. Hier gibt es durchaus Unterschiede auf dem Markt, immerhin lässt sich längst nicht jeder Sportwetten Bonus auf dem gleichen Wege aktivieren. Im Wesentlichen kommt es hier vor allem darauf an, ob es sich um eine Offerte für Bestandskunden oder ein Angebot für die Neukunden des Buchmachers handelt.

Sprechen wir über ein Neukundenangebot, musst Du zunächst ein Wettkonto beim Buchmacher eröffnen. Dies gelingt direkt über die Webseite des Anbieters, normalerweise sind hierfür nur wenige Augenblicke Zeit erforderlich.

Kosten musst Du im Rahmen der Kontoeröffnung nicht befürchten. Handelt es sich um eine Freiwette ohne Einzahlung, wird diese direkt nach der Kontoeröffnung auf Deinem Wettkonto gutgeschrieben. Möglicherweise musst Du aber auch den Kundensupport kontaktieren oder den Bonus separat anfordern. Wird eine Einzahlung im Vorfeld der Freiwette gefordert, muss diese natürlich ebenfalls geleistet werden.

Handelt es sich bei der Freiwette wiederum um einen Bonus für die Bestandskunden, sind die genauen Details des jeweiligen Angebots zu studieren. Hier steht dann genau geschrieben, wie Du die Freiwette aktivieren kannst und was dabei zu beachten ist.

Gängig ist es, dass Freiwetten zum Beispiel im Rahmen von Weltmeisterschaften oder Europameisterschaften gutgeschrieben werden. Einige Anbieter belohnen Dich aber auch von sich aus wöchentlich oder monatlich mit derartigen Angeboten.

Die besten Gratiswetten finden: Darauf ist zu achten

Genau wie bei den klassischen Bonusangeboten der Wettanbieter, gilt auch im Zusammenhang mit den Gratiswetten, dass längst nicht jedes Angebot als attraktiv und unbedingt empfehlenswert bezeichnet werden kann. Stattdessen sind immer unterschiedliche Bedingungen und Details zu prüfen. Genau hier zeigt sich dann, ob es sich bei der Freiwette wirklich um ein attraktives Angebot handelt oder ob diese Offerte möglicherweise lieber gemieden werden sollte.

Natürlich sticht bei einem Blick auf die Bonusangebote immer zuerst die Bonussumme ins Auge. Allerdings: Eine 5 Euro Gratiswette ohne Einzahlung kann durchaus attraktiver sein, als ein Angebot in Höhe von zehn Euro. Aber wieso? Der Grund hierfür liegt in den Bonusbedingungen. Diese legen nämlich fest, welche besonderen Rahmenbedingungen rund um das Bonusangebot bzw. die Gratiswette zu beachten sind. Dazu gehört beispielsweise der erforderliche Umsatz, der vor einer Auszahlung des Wettguthabens geleistet werden muss.

Gleichzeitig lassen sich in den Umsatzbedingungen aber oftmals auch Vorgaben zu den Zeiträumen bzw. der Gültigkeit, Vorgaben zu den Mindestquoten oder Vorgaben für die jeweiligen Sportarten und Wettmärkte finden. Als Tipper solltest Du natürlich jederzeit darauf bedacht sein, dass der Wettanbieter machbare Bedingungen aufstellt, die auch wirklich zum Erfolg mit den Gratiswetten führen können. Erfolg bedeutet in diesem Fall idealerweise, dass Du Deine Gratiswette bzw. den damit erzielten Gewinn auch auszahlen kannst.

Umsatzbedingungen erfüllen: Gratiswetten erfolgreich freispielen

Obwohl die Sportwetten-Branche enorm groß ist, gibt es nur rund eine Handvoll Bonusangebote, bei denen auf Umsatzbedingungen oder ähnliche Vorgaben verzichtet wird. Die Wahrscheinlichkeit, ein solches Angebot zu entdecken, ist dementsprechend gering. Bedeutet für Dich: Du solltest Dich unbedingt damit beschäftigen, was die verschiedenen Vorgaben der Wettanbieter bedeuten und wie Du diese Umsatzbedingungen erfüllen kannst. Wir zeigen Dir das Ganze nachfolgend schon einmal anhand eines Beispiels.

Angenommen, Du hast bei einem Wettanbieter eine Freiwette im Wert von zehn Euro erhalten. Der Buchmacher schreibt für diese Freebet einen Zeitraum von maximal sieben Tagen vor, gleichzeitig gilt für die Freebet eine Mindestquote von 2,00. Der Wert der Freiwette ist in diesem Fall nicht auszahlbar, die Gewinne allerdings schon. Gefordert ist ein einmaliger Umsatz. Was also bedeutet das nun konkret?

Im Detail bedeuten diese Vorgaben für Dich, dass Du Deine Freiwette innerhalb eines Zeitraums von maximal sieben Tagen einsetzen musst. Dabei gilt, dass für die Freebet eine Mindestquote von 2,00 berücksichtigt werden muss. Für Wetten mit geringeren Quoten kannst Du Deine Freiwette in diesem Fall also nicht nutzen. Hast Du Die Freiwette im Wert von zehn Euro beispielsweise auf eine Quote von exakt 2,00 platziert, erhältst Du im Gewinnfall 20 Euro. Der Wert der Freiwette, in diesem Fall zehn Euro, wird hiervon jedoch noch abgezogen. Was bleibt, sind also noch zehn Euro, die jetzt aber vollständig in Deinem Besitz sind. Du kannst also frei entscheiden, ob Du dieses Geld auszahlen möchtest oder direkt für neue Wetten nutzt.

Wichtig zu beachten ist dabei, dass die Wettanbieter für die Auszahlung gewisse Mindestbeträge verlangen können. Du solltest also prüfen, ob der Betrag dann auch hoch genug für die Abhebung ausfällt. Darüber hinaus haben wir in unserem Beispiel die Wettsteuer ignoriert, die allerdings in der Praxis bei vielen Buchmachern fällig wird. Gemindert wird durch die Wettsteuer entweder der Einsatz oder der Gewinn um fünf Prozent.

Alternativen zur Gratiswette: Diese Bonusangebote warten ebenfalls auf Dich

Ob ein Wettanbieter einen Bonus zur Verfügung stellt und wie dieser genau aussieht, ist glücklicherweise jedem Bookie selbst überlassen. Glücklicherweise deshalb, weil Dich als Sportwetten-Fan so zahlreiche unterschiedliche Angebote auf dem Markt erwarten. Die Gratiswetten sind also keinesfalls die einzige Möglichkeit, sich einen netten Wettbonus für die Zeit beim Buchmacher zu sichern.

Als genaues Gegenteil der Gratiswetten kann im Prinzip das Bonusgeld bezeichnet werden, welches in unterschiedlichen Variationen ausgegeben wird. Bonusguthaben kann zum Beispiel in Form eines Einzahlungsbonus vergeben werden. Der Buchmacher belohnt Dich also in diesem Fall mit einem zusätzlichen Bonusguthaben, wenn Du eine Einzahlung auf Dein Wettkonto gebracht hast. Alternativ stehen aber auch die Bonusgelder in einigen Fällen ohne Einzahlung bereit. Hier erhältst Du dann zum Beispiel direkt nach Deiner Kontoeröffnung ein Wettguthaben von fünf oder zehn Euro und kannst damit Deine Wetten platzieren.

Zusätzlich dazu kann das Bonusgeld beispielsweise als sogenannter Kombi-Bonus ausgezahlt werden. Diesen kannst Du Dir dann sichern, wenn Du bei einem Wettanbieter Kombiwetten platzierst. Je mehr Wetten auf dem Wettschein kombiniert werden, desto größer fällt der Kombi-Bonus aus. Gezahlt wird dieser sogar oftmals in Form von Echtgeld-Guthaben, welches dann keinen weiteren Bonusbedingungen unterliegt. Freiwetten wiederum kommen vor allem bei Cashback-Angeboten zum Einsatz. Solltest Du bei einem Wettanbieter verlieren, erhältst Du den verlorenen Einsatz dann zum Beispiel in Form einer Freiwette wieder zurück – oder zumindest einen Teil davon.

Gratiswette oder Bonusgeld: Wofür sollte ich mich entscheiden?

Da nicht jeder Wettanbieter Gratiswetten zur Verfügung stellt, steht so mancher Tipper vor der Entscheidung zwischen einem Freiwetten-Angebot und dem klassischen Bonusguthaben. Aber was ist hier die bessere Lösung? Generell lässt sich sagen, dass die Freiwetten oftmals Vorteile darin bieten, die Umsatzbedingungen meistern zu können. Dies liegt daran, dass hier in der Regel nur die Freiwette einmal eingesetzt werden muss und die Gewinne anschließend als Echtgeld-Guthaben auf das Konto wandern.

Bei einem Bonusbetrag wiederum sind die Umsatzbedingungen für gewöhnlich strenger. Einige Anbieter verlangen beispielsweise einen dreifachen Umsatz der Bonussumme oder vielleicht sogar einen dreifachen Umsatz der Gesamtsumme aus Einzahlung und Bonus. Hier müsstest Du also einen deutlich größeren Umsatz leisten, um eine Auszahlung des Guthabens vorzunehmen. Es gibt jedoch auch einen Punkt, indem der Vorteil ganz klar auf Seiten des Bonusgeldes zu finden ist.
Wie bereits erwähnt, ist es bei den Freiwetten so, dass hier nur die erzielten Gewinne ausgezahlt werden können. Der Wert der Freiwette wiederum verfällt.

Betway Sportwetten

Beim Bonusgeld wiederum sieht das anders aus. Hier kannst Du nach dem Erfüllen der Umsatzbedingungen nicht nur die erzielten Gewinne auszahlen, sondern gleichzeitig auch das freigespielte Bonusguthaben. Zusammenfassend gesagt lässt sich hier also kein abschließendes Urteil fällen. Beide Angebote haben ihre Stärken und möglicherweise Schwächen. Prüfen solltest Du deshalb vor allem immer die Bonusbedingungen jeder Offerte, denn spätestens hier wird sich zeigen, welches Angebot als wirklich attraktive Variante bezeichnet werden kann.

Fazit: Mit Gratiswetten noch mehr rausholen

Wer sich auf die Suche nach einer Gratiswette ohne Einzahlung 2019 machen möchte, wird auch in diesem Jahr wieder gute Chancen haben, bei den Buchmachern passende Angebote entdecken zu können. Die Freiwetten sind in den letzten Jahren zu einem der beliebtesten Bonusangebote überhaupt geworden und werden von nur wenigen Wettanbietern ignoriert. Bevor Du allerdings eine Gratiswette in Anspruch nimmst, solltest Du Dich vorher ganz genau mit den Bedingungen beschäftigen.
So ist zunächst zum Beispiel zu prüfen, ob für die Gratiswette eine Einzahlung auf das Wettkonto notwendig ist oder ob die Freiwette ohne Einzahlung gutgeschrieben wird.

Zusätzlich dazu solltest Du checken, welche Bedingungen für eine Auszahlung der Freiwette bzw. des Gewinns zu erfüllen sind. Je fairer hier die Konditionen, desto besser ist das natürlich für dich. Bei besonders starken Bonusbedingungen können sogar Abstriche in der Bonussumme gemacht werden, denn die Konditionen legen letztendlich fest, wie gut ein Angebot wirklich ausfällt.

© tag24.de Sportwetten - Alle Rechte vorbehalten | IMPRESSUM