TESTERGEBNIS
93 / 100
BONUS
100% bis zu 100€

Bet-at-Home Erfahrungen

Großer Bet-at-Home Test 2019 – Der deutsch-österrreichische Bookie im Detail-Check

Wer von den bekannten Wettanbietern in Deutschland spricht, kommt an einem Name nicht vorbei – Bet-at-Home. Der Buchmacher ist seit der Jahrtausendwende im Geschäft und hat sich hierzulande zu einem echten Big Player entwickelt. Sehr stark ist Bet-at-Home zudem in Osteuropa vertreten, vor allem in Polen.

Bet-at-Home im Test

Der Wettanbieter Bet-at-Home im ausführlichen Check

Langjährige Marktpräsenz ist natürlich nicht einer hohen Qualität gleichzusetzen. Kann Bet-at-Home im Test überzeugen? Wir wollten es genauer wissen und haben den deutsch-österreichischen Buchmacher für dich detailliert unter die Lupe genommen. In unseren Bet-at-Home Erfahrungen haben wir alle relevanten Details zum Wettanbieter zusammengestellt. Wir stellen die positive Punkte heraus, wollen aber auch die erkennbaren Schwachpunkte nicht verschweigen. Vorab können wir bereits feststellen, dass sich bei Bet-at-Home in den zurückliegenden Monaten viel getan hat. Der Wettanbieter ist im wahrsten Sinne des Wortes mit der Zeit gegangen und moderne Veränderungen ins Gesamtprogramm einfließen lassen.

Bet-at-Home Stärken und Schwächen
  • Wettangebot mit rund 30 Sportarten pro Tag
  • Beim neuen e-Sport einer der absoluten Marktführer
  • PayPal als wichtigste Ein- und Auszahlungsmethode
  • Börsennotierung und EU-Lizenz
  • Wettquoten auf einem insgesamt bescheidenem Niveau

1. Wettangebot: Offerte in den zurückliegenden Monaten gewaltig ausgebaut

Das Wettangebot ist nach unseren Bet-at-Home Erfahrungen sehr breit aufgestellt. Jeder Sportwetter sollte beim Onlineanbieter seine gewünschten Events finden. Im Tagesdurchschnitt kommt Bet-at-Home auf rund 30 Sportarten. Angeführt wird die Liste der Disziplinen natürlich vom Fußball, vom Tennis, vom Eishockey und vom Basketball. In den genannten vier Sportarten gibt’s quasi keine Lücken. Das Portfolio ist vollkommen und fehlerlos. Neben den Top-Events werden zahlreiche, unterklassige Wettkämpfe und Ligen einbezogen. Die deutschen Fußball-Fans können ihre Wetten beispielsweise bis abwärts zur viertklassigen Regionalliga platzieren. Beim Tennis sind fast alle ITF- und Challenger Turniere dabei. Sehr guten Noten im Bet-at-Home Test verdienen darüber hinaus der US-Sport, Rugby, der Motorsport, Handball, der Kampfsport oder Volleyball.

 

Bet-at-Home Bonus

 

Wer es ausgefallener mag, kann seine Bet-at-Home Sportwetten auf Badminton, Segeln, Pesäpallo, Bowls oder den Gälischen Sport setzen. Einen richtigen Push hat es nach unserer Erfahrung in den zurückliegenden Monaten beim e-Sport gegeben. Die User können zwischen der League of Legends, StarCraft, Rainbow Six, Call of Duty, Warcraft, Counter-Strike, Dota 2 oder Overwatch wählen. Im Wettanbieter Vergleich sehen wir Bet-at-Home in der e-Sport Sektion mittlerweile als einen der Marktführer. Abgerundet werden die reinen Sportwetten noch mit einigen Offerten aus der Politik und der Unterhaltung.

In der Tiefe der Wettoptionen muss sich der Onlinebuchmacher nicht verstecken. Alle relevanten Märkte sind vorhanden, angefangen von den Draw No Bet Tipps über die Tore Über/Unter Versionen und die Halbzeit/Endstand Wetten bis zu den europäischen und asiatischen Handicaps. In den wichtigsten Fußballligen kommt Bet-at-Home pro Partie auf deutlich über 100 Wettoptionen.

2. Kundenservice: Gesonderte Telefonnummern für die Glücksspiel-Bereiche

Der Kundenservice kann nach unseren Erfahrungen schriftlich oder telefonisch kontaktiert werden. Ein Pluspunkt hierbei ist, dass der Wettanbieter für die verschiedensten Geschäftsbereiche mit separaten Telefonnummern aufwarten kann. Du kannst dir sicher sein, bei jedem Anruf einen fachkompetenten, deutschsprachigen Servicemitarbeiter an der Strippe zu haben. Einen kleinen Nachteil gibt’s jedoch. Die Kontaktaufnahme ist nicht kostenlos. Bet-at-Home arbeitet ausschließlich mit Festnetznummer in Malta.

Schriftliche Anfragen können via Live-Chat oder per E-Mail gestellt werden. Unsere Tests haben gezeigt, dass die Reaktionszeiten auf beiden Wegen ansprechend sind. Alle Antworten gibt’s individuell und hilfreich. Mit Standard-Kopien muss sich bei Bet-at-Home kein User zufrieden geben.

Nicht vergessen möchten wir, dass du dir die wichtigsten Informationen auf der Webseite aber auch selbst zusammenstellen kannst. Das FAQ-Menü auf der Homepage ist hilfreich und mit den relevantesten Details zum Sportwetten und den buchmacherinternen Abläufen versehen.

3. Sicherheit & Lizenz: Bet-at-Home ist bereits ein Dino der Branche

Die Sicherheit kann im Bet-at-Home Test zweifelsfrei verifiziert werden. Gegründet wurde das Wettunternehmen 1999 in Wels in Oberösterreich. Es folgte ein internationaler, beachtlicher Aufstieg. Die Bet-at-Home Holding ist seit vielen Jahren in Düsseldorf zu Hause. Die Aktien des Unternehmens werden an der Börse in Frankfurt gehandelt. Der Buchmacher steht somit unter der strengen Kontrolle der deutschen Finanzaufsicht. Für das operative Tagesgeschäft ist die Tochterfirma in Malta zuständig, die mit einer werthaltigen EU-Lizenz des Mittelmeerstaates ausgestattet ist. In Österreich ist heute nur noch die technische Abteilung des Wettanbieters angesiedelt. Rechtlich ist die Bet-at-Home Holding seit einigen Jahren im Mehrheitsbesitz der französisch-kanadischen Betclic Everest Gruppe. Der Glücksspielkonzern gehört zu den weltweit führenden Unternehmen der Branche. Zur Holding gehören neben Bet-at-Home unter anderem auch die Sportwettenportale von Betclic und von Expekt. Der Buchmacher ist Mitglied in International Betting Integrity Association (vormals ESSA), dem Deutschen Sportwettenverband, dem Deutschen Online Casinoverband sowie der Österreichischen Vereinigung für Wetten und Glücksspiel.

Ein wesentlich Grund für den Erfolg des Wettanbieters sind sicherlich die zahlreichen Sponsorings, welche gleichzeitig als Seriositätskennzeichen anzusehen sind. Bet-at-Home hat in der Vergangenheit „unzählige“ Vereine und Verbände unterstützt. Des Weiteren tritt der Onlineanbieter als Sponsor für Einzel-Events auf, beispielsweise bei der Beach-Volleyball Weltmeisterschaft 2019. Als Fußball-Sponsor ist der Buchmacher aktuell beim FC Schalke 04, beim FK Austria Wien und bei Red Bull Salzburg am Ball. Zudem ist Bet-at-Home Generalpartner beim wichtigsten WTA Tennis Turnier in Österreich, bei den Upper Austria Ladies in Linz.

4. Zahlungsmodalität: Alle wichtigen Bezahlmethoden inklusive PayPal dabei

Das Transferangebot verdient nach unserer Auffassung im Bet-at-Home Test die Höchstnote. Der deutsch-österreichische Buchmacher unterstützt hierzulande alle wichtigen Bezahlwege. Jeder User wird an der Kasse fündig. Die Nummer „Eins“ im Transferangebot ist ohne Frage PayPal. Die Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Finanzdienstleister belegt zugleich, dass es sich bei Bet-at-Home um einen seriösen Wettanbieter handelt. Als alternative e-Wallets können Skrill und Neteller genutzt werden. Wer die Kreditkarten bevorzugt, kann zwischen Visa, MasterCard und Diners Club wählen. Die Prepaid-Codes der Paysafecard dürfen natürlich ebenfalls nicht fehlen. Die Banküberweisungen werden mit den Direktbuchungssystemen von Trustly, Klarna Sofort, der Onlineüberweisung sowie GiroPay in Echtzeit ausgeführt.

 

Zahlungsmethoden

 

Die Auszahlungen erfolgen nach den Regeln des geschlossenen Geldkreislaufes. Die Gewinne werden auf dem Einzahlungsweg zurückerstattet, sofern dies technisch möglich ist. Intern benötigt der Onlinebuchmacher meist nur 24 Stunden, um die Abhebungsanträge der Kunden zu bearbeiten. In den zurückliegenden 20 Jahren hat es keine negativen Erfahrungsberichte zu den Bet-at-Home Auszahlungen gegeben.

5: Bonus: 50%iger Einzahlungsbonus bis zu 100 Euro zum Start

Der Einstieg beim Wettanbieter wird natürlich mit einem Bonus versüßt. Los geht’s für die Neukunden mit einem 50%igen Bet-at-Home Bonus von bis zu 100 Euro. Wer den kleinsten Einzahlungsbetrag wählt, erhält fünf Euro zusätzlich und beginnt mit einem Gesamtguthaben von 15 Euro. Den maximalen Bet-at-Home Bonus sicherst du dir mit einer Eigenleistung von 200 Euro, um weitere 100 Euro zu erhalten und mit 300 Euro auf dem Spielerkonto durchzustarten. Ausgeschlossene Transfermethoden gibt’s nach unseren Erfahrungen nicht zu beachten. Alle Bezahlwege sind prämienrelevant. Die Freischaltung der Willkommensangebots erfolgt in der Spielerlounge im Menü „Mein Konto“. Einzugeben ist der Bet-at-Home Bonus Code „FIRST“.

Die Umsatzbedingungen besagen, dass das Startkapital – also der Einzahlungs- und der Bonusbetrag – vier Mal durchzuspielen sind, um die Auszahlungsreife zu erreichen. Im Maximalfall hat der User somit einen Überschlag von 1.200 Euro vorzuweisen, ehe er schadlos zur Kasse schreiten kann. Gültig sind alle Wetten, die minimal die Mindestquote von 1,7 vorweisen können. Ausgeschlossene Märkte und Optionen gibt’s bei Bet-at-Home nicht. Die Umsatzvorgaben sind innerhalb von 90 Tagen zu erfüllen. Nach drei Monaten werden der Wettbonus und die daraus erspielten Gewinne gelöscht.

Bet-at-Home bietet also im Sportwetten Bonus Vergleich ein solides Willkommensangebot.

 

6. Quoten & Limits: Bet-at-Home Erfahrung eher durchwachsen

Im Quotenvergleich spielt Bet-at-Home keine herausragende Rolle. Die Offerten sind insgesamt fair, aber keineswegs herausragend. Das beste Wettangebot für eine bestimmte Resultats-Wahrscheinlichkeit wirst du beim Wettanbieter nahezu nie finden. Der Quotenschlüssel liegt durchschnittlich zwischen 92 und 93 Prozent. Sicherlich geht’s bei wichtigen Sportereignissen noch etwas nach oben, niemals aber auf wirklich Topwerte. Anderseits kann im Erfahrungsbericht herausgestellt werden, dass die Wettquoten in den Randdisziplinen kaum abfallen.

 

Bet-at-Home Sportwetten

 

Als Mindesteinsatz pro Wett-Tipp akzeptiert der Onlinebuchmacher 50 Cent pro Tipp. Damit trifft Bet-at-Home einen sehr guten Mittelweg zwischen Kundenfreundlichkeit und wirtschaftlicher Rentabilität. Der höchste Spielbetrag ist abhängig von der Wertigkeit der Events. Logischerweise kannst du auf die Fußball Champions League höhere Beträge als bei einer Wasserball Begegnung ins Spiel bringen. Entscheidend für den Einsatz zudem das maximale Gewinnlimit. Pro Wettschein darfst du bei Bet-at-Home einen Profit von 20.000 Euro einstreichen. Die maximale Gewinngrenze pro Woche und Kunde ist in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf 100.000 Euro festgesetzt.

7. Livewetten: Mainstream plus e-Sport als besonderes Extra

Die Livewetten werden bei Bet-at-Home sehr klar von zwei Sportarten angeführt – vom Fußball und vom Tennis. In beiden Disziplinen gibt’s im wahrsten Sinne des Wortes die gesamte Bannbreite der Ereignisse. Die Live-Angebote zeigen sich als Spiegelbild der Pre-Match Offerten. Recht stark sind zudem Eishockey, Basketball, American Football, Rugby und Baseball im Live-Center vertreten. Handball und Volleyball dürfen natürlich nicht fehlen.

Ins Auge stechend sind live zudem die e-Sport Angebote. Der „Computer-Sport“ wird vom Buchmacher sehr umfangreich ins „In Play“ Portfolio einbezogen. Einen Extrapluspunkt im Bet-at-Home Test gibt’s für die Gestaltung des Live-Centers. Im Kalender können die Offerten für die kommenden Stunden detailliert eingesehen werden. Als kleinen Zusatz zeigt der Wettanbieter zudem an, ob die Events irgendwo im TV oder via Internet-Livestream übertragen werden.

8. Wettsteuer: Direkte Belastung bei der Tippabgabe

Bet-at-Home ist seriös und sicher. Dies heißt im Umkehrschluss, dass die deutsche Sportwetten Steuer regelkonform abgeführt wird. Der Buchmacher geht an dieser Stelle keine Rechen-Experimente ein. Die gesetzliche Vorgabe zur Wettsteuer wird 1:1 umgesetzt. Die deutsche Sonderabgabe wird bei jeder Tippabgabe in Rechnung gestellt. Es spielt dann im Anschluss keine Rolle mehr ob dein Wettschein gewinnt oder verliert.

Ein konkretes Beispiel: Du willst 100 Euro auf eine Wettquote von 3,0 investieren. Aufgrund der Bet-at-Home Wettsteuer beträgt dein Netto-Einsatzbetrag aber nicht 100 Euro, sondern nur 95,24 Euro. Im Erfolgfall gibt’s für dich dann eine Gewinnauszahlung in Höhe von 285,72 Euro.

9. Mobiles Wetten: Nach kleiner Anlaufphase mittlerweile sehr gute Bet-at-Home Apps

In der Anfangsphase des mobilen Wettens sah es ein wenig so aus, als ob der Wettanbieter den Zug der Zeit verschlafen hat. Bet-at-Home ist relativ spät mit den entsprechenden Apps an den Start gegangen. Mittlerweile ist der Buchmacher jedoch mit exzellenten, mobilen Wettversionen am Start. Die Kunden haben von unterwegs Zugriff auf das komplette Wettangebot, inklusive der Live-Wetten versteht sich. Des Weiteren können alle relevanten Wettfunktionen genutzt werden. Wir denken hierbei beispielsweise an die Cashout Abrechnungen der Tipps. Ein- und Auszahlungen lassen sich mobil mühelos vollziehen. Des Weiteren können via Smartphone oder Tablet Gutschein-Codes mit wenigen Bildschirm-Berührungen eingelöst werden. Der Kundenservice ist direkt aus der App heraus via Live-Chat ansprechbar.

 

Bet-at-Home App

 

Technisch gibt’s die unterschiedlichsten Bet-at-Home Apps. Die Grundlage für das mobile Wettangebot ist eine responsive Homepage-Ausführung. Die Web App muss lediglich im Browser angewählt werden. Darüber hinaus gibt’s klassische, native Apps zum Download. Die iOS Nutzer (iPhone und iPad) finden ihre Bet-at-Home App bei iTunes. Die Android-Ausführung kann über die Webseite heruntergezogen werden.

10. Zusatzangebote: Wettanbieter ist in allen Glücksspiel-Sektionen zu Hause

Die Bet-at-Home Sportwetten sind natürlich das Aushängeschild des Onlineanbieters. Es ist jedoch praktisch falsch, Bet-at-Home allein auf die Buchmacher-Sektion festzunageln. Das Onlineportal enthält alle relevanten Glücksspielsektionen. Im Online Casino setzt Bet-at-Home vornehmlich auf die Games von NetEnt. Das Live-Casino wird ebenfalls von den Skandinaviern gestellt. In der Vegas Sektion gibt’s zudem zahlreiche Spiele vom britischen Software-Hersteller Microgaming. Starken Kundenzuspruch hat nach unserer Erfahrung die Pokerarena. In der Sektion des Virtuellen Sports können die User zwischen Hunde- und Pferderennen, Tennis, Basketball und Fußball wählen.

Fazit

Fazit: Bet-at-Home sicherer Wettanbieter mit exzellentem Ruf

Bet-at-Home ist nach wie vor ein Schwergewicht in der internationalen Sportwetten-Welt. Der Testbericht zeigt sehr deutlich, dass der deutsch-österreichische Anbieter noch immer zu den besten Buchmachern der Welt gehört. Das Wettangebot ist in der Breite und in der Tiefe überzeugend. Mit 30 Sportarten im Tagesdurchschnitt kann der Wettanbieter in der obersten Liga mitspielen. Im Jahresgesamtmaß kommt Bet-at-Home sogar auf 75 Disziplinen. Herausragend ist der e-Sport im Wettangebot vertreten. Luft nach oben sehen wir indes noch bei den Wettquoten.

Der Neukundenbonus ist mit 50% bis zu 100 Euro zwar fair konzipiert, aber kein herausragendes Highlight. Gute Noten im Bet-at-Home Test gibt’s für den manuellen Kundenservice, der von einer umfangreichen FAQ-Sektion auf der Webseite flankiert wird. Das Transferangebot ist extrem vielseitig und wird von PayPal angeführt. Die Auszahlungen erfolgen seit jeher schnell und zuverlässig. Hinsichtlich der Seriosität sind zwei Bet-at-Home Meinungen ausgeschlossen. Für den Wettanbieter sprechen die langjährige Marktpräsenz, die Zugehörigkeit zur Betclic Everest Gruppe, die eigene Börsennotierung, die Mitgliedschaft in allen relevanten Glücksorganisationen, das umfangreiche Sport-Sponsoring sowie natürlich die EU-Lizenz der Malta Gaming Authority.

 

Bet-at-Home Bonus

TESTERGEBNIS
93 / 100
BONUS
100% bis zu 100€