Grundgesetz verbrannt? Staatsschutz ermittelt nach Corona-Demo

Stuttgart - Ein Mann aus dem Querdenker-Milieu soll ein Grundgesetzbuch auf einer Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen verbrannt haben.

Jetzt ermittelt der Staatsschutz. (Fotomontage)
Jetzt ermittelt der Staatsschutz. (Fotomontage)  © Friso Gentsch/dpa/Screenshot/Twitter/Filderstadt Nazifrei (Montage)

Der Staatsschutz ermittle, berichtete die Polizei am Freitag.

Ein Video zeige, wie der Mann am Mittwoch in Stuttgart einen Gegenstand auf der Demo verbrannt habe.

Dabei soll er gerufen haben: "Die Grundgesetz-Kristallnacht – es ist soweit."

Audifahrer überschlägt sich im Tunnel: Drei Menschen lebensgefährlich verletzt
Stuttgart Unfall Audifahrer überschlägt sich im Tunnel: Drei Menschen lebensgefährlich verletzt

TAG24 berichtete bereits am Donnerstag über den Vorfall.


Ob es sich dabei wirklich um das Grundgesetz gehandelt hat und inwiefern die Tat strafbar ist, prüft nun der Staatsschutz.

Titelfoto: Friso Gentsch/dpa/Screenshot/Twitter/Filderstadt Nazifrei (Montage)

Mehr zum Thema Stuttgart Corona: