Drohbriefe an Politiker und Brandanschlag: Mann und Frau angeklagt

Stuttgart - Weil sie bundesweit Drohschreiben verschickt und einen Brandanschlag begangen haben sollen, hat die Staatsanwaltschaft Stuttgart Anklage gegen einen Mann und eine Frau erhoben.

Die Polizei nahm das Duo im vergangenen Oktober fest. (Symbolbild)
Die Polizei nahm das Duo im vergangenen Oktober fest. (Symbolbild)  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Die beiden jeweils 39-Jährigen würden wegen des Verdachts der versuchten Nötigung und der versuchten Brandstiftung angeklagt, teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Dienstag in Stuttgart mit.

Die Drohschreiben gingen demnach zwischen Dezember 2019 und Oktober 2020 an Politiker, Behörden, Ministerien und Verkehrsverbünde.

Im August 2020 sollen die Beschuldigten einen Brandanschlag auf ein Gebäude der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg verübt haben.

Die Bekennerschreiben der Beschuldigten sollen mit "MIlitantE ZellE (MIEZE) - vereint im Kollektiv der Revolutionären Aktionszellen (RAZ) unterzeichnet gewesen sein.

Im vergangenen Oktober war das Duo festgenommen worden. Unter anderem berichtete die Bild-Zeitung damals, dass es sich bei den Beiden um die Stuttgarter Politiker Nicole Grahlow und Martin Eickhoff handeln soll.

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema Stuttgart Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0