Ehemalige Arzt-Mitarbeiterin soll Millionen-Schaden verursacht haben

Filderstadt - Millionen-Schaden in Stuttgart!

Die ehemalige Arzt-Mitarbeiterin soll mehrere tausend Packungen eines Medikaments illegal bestellt haben. (Symbolbild)
Die ehemalige Arzt-Mitarbeiterin soll mehrere tausend Packungen eines Medikaments illegal bestellt haben. (Symbolbild)  © Emily Wabitsch/dpa

Wie die Polizei und Staatsanwaltschaft Stuttgart am Dienstagnachmittag gemeinsam mitteilten, haben Beamte am Mittwoch (1. September) die Wohnung einer ehemaligen Mitarbeiterin einer Stuttgarter Arztpraxis durchsucht.

Die 49-Jährige, die im Raum Filderstadt wohnt, wird verdächtigt, eigenständig mehrere tausend Packungen eines Medikaments als Rezept für verschiedene Patienten ausgeschrieben und bestellt zu haben.

Dabei soll ein Schaden von mehr als einer Million Euro entstanden sein.

Stuttgart: Möhringer Stadtwappen soll nach Rassismus-Kritik geändert werden
Stuttgart Möhringer Stadtwappen soll nach Rassismus-Kritik geändert werden

Bei der Wohnungsdurchsuchung stellte die Polizei einige Beweismittel sicher.

Darunter waren auch Wertgegenstände, die beschlagnahmt wurden.

Titelfoto: Emily Wabitsch/dpa

Mehr zum Thema Stuttgart Crime: