Mann nach Messer-Angriff auf Polizisten festgenommen

Esslingen - Die Polizei hat einen Mann, der in Esslingen mit einem Messer auf Polizisten losgegangen ist (TAG24 berichtete) festgenommen.

Die Polizei vor Ort im Esslinger Ortsteil Brühl.
Die Polizei vor Ort im Esslinger Ortsteil Brühl.  © SDMG / Kohls

Die Beamten waren am Montagabend zu einem häuslichen Streit im Ortsteil Brühl gerufen worden.

Am Einsatzort ging dann ein 30 Jahre alter Mann mit einem Messer auf die Beamten los. 

Dabei wurde ein Polizist in der Folge verletzt - wodurch, war zunächst aber nicht klar. 

Er wurde in ein Krankenhaus gebracht, konnte dieses später aber wieder verlassen.

Weitere Details gab die Polizei zunächst noch nicht bekannt.

Update 12.02 Uhr: Wie die Polizei jetzt weiter mitteilte, ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kripo Esslingen jetzt gegen den 30-Jährigen wegen des Verdachts des versuchten Totschlags und des tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte.

Der Tatverdächtige hatte sich am Montagabend mit seiner Mutter, bei der er zu Besuch war, gestritten und wollte die Wohnung nicht verlassen. Daraufhin rief die Mutter die Polizei. 

Als die Beamten eintrafen, hatte sich der Sohn in ein Zimmer zurückgezogen und war nicht bereit, herauszukommen.

Nachdem die Polizisten die Zimmertür öffneten, griff der deutlich alkoholisierte und sich offenbar in einem Ausnahmezustand befindliche 30-Jährige sie unvermittelt mit einem Messer an. Es entwickelte sich ein Kampf, bei dem der Verdächtige überwältigt und festgenommen werden konnte. 

Ein 50-jähriger Polizist erlitt Schnittwunden am Arm und Stichwunden an der Schulter, die am selben Abend noch ambulant im Krankenhaus versorgt wurden. Ein zweiter, 28-jähriger Beamter wurde durch Prellungen leicht verletzt ebenfalls ambulant in einer Klinik behandelt. Die anderen Einsatzkräfte waren unverletzt geblieben.

Der 30-Jährige, bei dem es sich um einen polizeilich bereits unter anderem wegen Gewaltdelikten bekannten Deutschen handelt, soll im Laufe des Dienstags auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart dem Haftrichter vorgeführt werden.

Update: 16.33 Uhr

Tatverdächtiger in U-Haft

Der 30-jährige Tatverdächtige, wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart am Dienstagnachmittag dem Haftrichter vorgeführt. Der Mann sitzt nun in Untersuchungshaft.

Titelfoto: SDMG / Kohls

Mehr zum Thema Stuttgart Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0