Zoll findet mit mobilem Röntgengerät hinter Baumaterialien 34.000 Zigaretten

Heilbronn - Der Zoll hat in einem geheimen Versteck bei einer Kontrolle auf der Autobahn 6 Zigaretten verschiedener Marken gefunden. 

Diese Zigaretten fanden die Zollbeamten.
Diese Zigaretten fanden die Zollbeamten.  © Hauptzollamt Heilbronn

Mit Hilfe einer vollmobilen Röntgenanlage entdeckten die Einsatzkräfte des Zolls bei einer Kontrolle auf der A6 in der Nähe von Ilshofen/Wolpertshausen 170 Stangen unversteuerter Zigaretten, teilen die Beamten des Hauptzollamts mit. 

Der 61-jährige rumänische Fahrer gab bei seiner Kontrolle an lediglich Baumaterialien nach Frankreich zu transportieren. 

"Auffälligkeiten im Röntgenbild haben unser Interesse geweckt. Daher haben wir die Ladung genauer in Augenschein genommen", so einer der beteiligten Zöllner zum weiteren Verlauf der Kontrolle. "Zwischen Dämmung aus Styropor und Baumaterialien, wie Farbeimern und Zementsäcken, stießen wir auf einen verdächtigen Karton", so der Zöllner weiter.

In dem Karton befanden sich 1700 Packungen Zigaretten mit rumänischen Steuerbanderolen.  

Die 34.000 Zigaretten wurden sichergestellt und ein Steuerbesscheid in Höhe von 5830,31 ausgestellt, wobei 3000 Euro bereits vor Ort gezahlt wurden. Zudem kommt auf den Fahrer ein Steuerstrafverfahren zu. 

Titelfoto: Hauptzollamt Heilbronn

Mehr zum Thema Stuttgart Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0