Mann aus geschlossener Station von Psychiatrie abgehauen

Wiesloch/Stuttgart - Die Bundespolizei hat den am Montag aus einer geschlossenen Station des Psychiatrischen Zentrums Nordbaden in Wiesloch (Rhein-Neckar-Kreis) entflohenen Mann aufgegriffen.

Der Geflüchtete wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen und wieder in eine psychiatrische Einrichtung gebracht. (Symbolbild)
Der Geflüchtete wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen und wieder in eine psychiatrische Einrichtung gebracht. (Symbolbild)  © Felix Kästle/dpa

Der 32-Jährige sei am frühen Abend im Bereich des Stuttgarter Hauptbahnhofs von den Beamten entdeckt worden und wurde in Gewahrsam genommen, wie die Polizei am Montagabend mitteilte.

Der Mann werde zunächst vor Ort in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht, wie ein Beamter auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mitteilte.

Vor einigen Wochen sind in Weinsberg (Landkreis Heilbronn) ebenfalls vier Männern aus der Psychiatrie ausgebrochen.

Das Quartett war aus dem sogenannten Maßregelvollzug entwischt, in den psychisch kranke und suchtkranke Straftäter kommen - statt in ein reguläres Gefängnis.

Die Männer konnten nach wochenlanger Flucht von der Polizei nacheinander geschnappt werden.

Titelfoto: Felix Kästle/dpa

Mehr zum Thema Stuttgart Crime: