Mann legt vermeintliche Bombe auf Tresen und fordert Tablets sowie Handy

Freiburg - Mitarbeiter eines Geschäft in Freiburg wurden am Mittwoch Opfer einer räuberischen Erpressung.

Der Mann erbeutete in dem Laden drei Mobiltelefone. (Symbolbild)
Der Mann erbeutete in dem Laden drei Mobiltelefone. (Symbolbild)  © 123RF/Victor Kuznetsov

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, betrat am Vortag ein Mann um 16.40 Uhr ein Geschäft in der
Günterstalstraße und legte einen zylinderförmigen Gegenstand mit Drähten auf den Tresen.

Der unbekannte Mann forderte die Mitarbeiter auf, zwei Tablets und ein Mobiltelefon herauszugeben. 

Die entsprechenden Gegenstände hatten diese allerdings nicht, daher nahm der Mann drei Mobiltelefone an sich und ergriff die Flucht. 

Die Polizei konnte die vermeintliche Bombe als Attrappe entlarven. So wird der Täter beschrieben:
  • männlich
  • ca. 30-40 Jahre alt
  • 180-185 cm groß
  • schlank
  • eventuell blaue Augen
  • deutsch mit leichtem osteuropäischem Akzent
  • trug helle Jeans und dunkles Oberteil mit Kapuze
  • hatte dunkles Tuch / Schal vor sein Gesicht gezogen.

Die Polizei bittet Zeugen sich unter 07618822880 zu melden. 

Titelfoto: 123RF/Victor Kuznetsov

Mehr zum Thema Stuttgart Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0