Mann bewirft Straßenbahn mit Steinen und verletzt Reisende

Rastatt - Am Bahnhof Rastatt hat ein 36-jähriger Mann eine S-Bahn mit Schottersteinen beworfen und dadurch Menschen verletzt. 

Die Scheiben an der S-Bahn gingen bei den Steinwürfen kaputt.
Die Scheiben an der S-Bahn gingen bei den Steinwürfen kaputt.  © Bundespolizeiinspektion Offenburg

Der Mann hatte nach entsprechenden Zeugenangaben erst Schottersteine in Richtung von wartenden Menschen auf dem Bahnsteig geworfen, teilte die Polizei mit. 

Gegen 21.45 Uhr fuhr dann eine S-Bahn ein, die er ebenso mit Schottersteinen beworfen haben soll. 

Dabei zerbarsten sechs Scheiben der Bahn und zwei Reisende erlitten durch umherfliegende Glassplitter Schnittverletzungen. 

Ein Notarzt versorgte die Verletzten. 

Die Polizei fahndete sofort mit mehreren Streifen nach dem Mann und griff ihn auf.

Er befand sich offenbar in einem psychischen Ausnahmezustand und wurde in eine Fachklinik gebracht. Wie hoch der Sachschaden ist, wird noch ermittelt. 

Es kam zu Verspätungen und Zugausfällen. 

Das Motiv ist derzeit noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 

Titelfoto: Bundespolizeiinspektion Offenburg

Mehr zum Thema Stuttgart Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0